SØ6
Ortsverband Dresden-Land
  • FUNKEN
  • WAS WIR SONST  MACHEN
  • ÜBEN
  •    EXPERIMENTIEREN
  •    BEWAHREN
  •    ERLEBEN
  • KONZENTRIEREN
  •    ENTWICKELN
  •    MESSEN
  •    NEUE WEGE SUCHEN
  •    ERKUNDEN
  •    VERSUCHEN
  •   FASZINIERT WERDEN
  •    GEMEINSAM ZIELE ERREICHEN
  •    KONSTRUIEREN
  • NATUR ERFAHREN
  •  SINNE ERWEITERN

CW-Übungsrunde S06 sonntags 10:30 Ortszeit auf 3553 kHz


CW Logo S06

 

 

Nächster Termin:  15.10.2017

 

Thema:  Am Mittwoch ist OV-Abend

 

Leiter der Runde: DD7NT, op Mat

 

 


Heute an 8.10. 2017 klappte es wieder prima. Alle Teilnehmer (DL6DSA, DL4DSE, DD7NT, DL9NL, DL0DRL) konnten sich gut hören. Christian verbessert nicht nur sein CW, auch sein Signal war heute noch lauter als sonst.

 

Das nächste Mal wird Matthias die Runde übernehmen. Ich hoffe, Euch am 22.10. wieder zu hören.

 

73

Lothar

 

 


Am 13.8.2017 bestand unsere Runde aus 4 OPs: DL4DSE, DD7NT, DL1VDL und DL0DRL. Alle gaben driftige Gründe an, warum sie gern CW machen. Das war auch unser heutiges Thema.

 

Nach der Verabschiedung meldete sich Christian, DL9NL. Nachdem ich meine Antenne von vertikal auf horizontal umgeschaltet hatte, konnte ich ihm 599 bescheinigen. Er funkte mit seinem kürzlich fertig gestellten SDR-TRX. Die Qualität der gesendeten CW-Zeichen ließ keine Wünsche offen. Auch empfangsmäßig gibt es keine Probleme. Nun geht es "nur" noch darum, die betrieblichen Fertigkeiten zu verbessern. Aber dafür gibt es ja unsere Sonntagsrunde.

 

73

Lothar


Unser Test auf 60m ging leider schief. Es waren heute sehr viele Stationen QRV. Auf 5354 kHz saß DL4CF mit lautem Signal. Also habe ich 300 Hz tiefer gerufen, ohne euch zu hören. Naja, das lässt sich ja gelegentlich wiederholen.

 

73

Lothar

 


Das neue Jahr fing gut an mit unserer Runde. Am 8.1.2017 waren sechs CW-freudige OV-Mitglieder auf der QRG und haben Grüße und Wünsche ausgetauscht:


DF9IU, DD7NT, DL6DSA, DL4DSE, DL1VDL, DL0DRL.


Es hat Spaß gemacht, auch wenn manches Signal nicht von allen hundertprozentig aufgenommen werden konnte.

 

Weiterhin viel Spaß mit dieser faszinierenden Betriebsart wünscht

Lothar, DL0DRL/DL1DXL

 

 



Am 28.2.2016 war die OV-Runde nur ein QSO zu zweit zwischen DL4DSE und DD7NT. Trotzdem:

 

vielen Dank für die Vertretung, Matthias.

 

Norbert konnte die Fertigstellung seiner "Mücke" (QRP-TRX) vermelden - congrats.

 

Im HSC-Kontest funkten derweil: DL1VDL als DP65HSC (anlässlich des 65. Jahrestages der Gründung des HSC), DL6DSA und DL1DXL.

 

73

Lothar

 


Eine etwa normale Beteiligung gab es am 21.2.2016 mit DL4DSE, DF9IU, DD7NT und DL0DRL.

 

Matthias hatte während der laufenden Runde einen weiteren Anrufer gehört, der sich dann am Ende doch noch meldete. Es war DL6DWT, op Manfred vom befreundeten OV S21, der sich wieder einmal auf unserer QRG gemeldet hat.

 

Am 28.2. wird Matthias, DD7NT, die Runde leiten, da ich am HSC-Contest teilnehmen möchte, der an zwei Sonntagen im Jahr für zwei Stunden vormittags und zwei Stunden nachmittags stattfindet.

 

73

Lothar

 

 


Auch am 31.1.2016 fanden sich sechs CW-Freunde für einen kurzen Sonntags-Klön ein:

DF9IU, DL4DSE, DD7NT, DL5CL als Gast, DL1VDL, DL0DRL.

 

Interessant war, dass Ron, DL5CL, wieder alle Teilnehmer gut hören konnte. Außerdem hat Ron im QSO bestätigt, dass er tatsächlich seit 50 Jahren auf den Bändern QRV ist. Ron führt auch die Mitgliederliste der B.U.G. (Bug User's Group)

 

http://www.dl5cl.de/bug.html

 

Wen wundert es, dass dann auch drei CW-Freunde der Runde mit Schlackertaste gaben?

 

In diesem Freundeskreis mit reichlich 30 Mitgliedern sind allein drei Mitglieder aus unserem OV!

 

Leider vergaß ich, in der Runde auf die 80-m-Handtastenparty am 6.2.2016, 16 bis 19 UTC hinzuweisen. Die Ausschreibungen stehen in der CQDL vom Februar.

 

73

Lothar

 

 


Am 17.1.2016 waren wir bei guten winterlichen Bedingungen zunächst zu fünft:

DL4DSE, DF9IU, DD7NT, DL1VDL, DL0DRL/DL1DXL.

 

Wie nicht anders zu erwarten, war der Neuschnee das Thema das Morgens und die Freude aufs Wds am Mittwoch zum OV-Abend. Dazu gab es auch noch organisatorische Absprachen. Dann machte Matthias darauf aufmerksam, dass DL5CL schon mehrfach angerufen hat. Mit dem Dipol war Ron dann auch bei mir fb mir 589 aufzunehmen. Solche Überraschungsgäste sind natürlich immer willkommen. Sicher kennt jeder unserer Runde diesen sehr aktiven Telegrafisten, der auch schon gefühlte 50 Jahre auf den Bändern QRV ist. Auch seine Homepage ist sehenswert.

 

http://www.dl5cl.de/abtme/start.html

 

Danke, Ron, fürs Mitmachen.

 

Awds am Mittwoch

 

Lothar, DL1DXL

 

 


Über die heutige Runde am 25.10.2015 muss man einige Worte verlieren.

 

Es war wieder ganz prima, dass sich sechs OPs aus unserem OV zum sonntäglichen CW-Gespräch versammelt haben:

DF9IU, DL6DSA, DL4DSE, DD7NT, DL1VDL, DL1DXL.

Ich glaube, auf die CW-Begeisterung in unserem OV können wir richtig stolz sein. Macht bitte weiter so. Auf das Wds am Mittwoch zum OVA freut sich

 

Lothar, DL0DRL/DL1DXL

Am nächsten Sonntag wird Matthias die Runde übernehmen, weil ich am Contest teilnehmen werde.

 

 

 

 


Am 30.8.2015 waren wir nur zu dritt: DL4DSE, DL6DSA/p und DL1DXL.

 

Zunächst lief alles normal auf 80m. Hardy, DL1VDL, hatte uns gebeten, nach der CW-Runde auf 40m zu kommen, wo er mit seiner neu aufgebauten Mosquita mit 10 W aus seinem Garten bei Glashütte QRV sein wollte. Gegen 08:50z rief ich ihn bei 7032 kHz und hörte ganz leise eine Antwort. Auch Peters Signal aus Pirna war schwach, aber etwas stärker als Hardys. Etwa 10 Minuten später gab es einen sprunghaften Anstieg der Signal von Hardy und Peter. Hardy kam plötzlich mit S8 an, und wir konnten zu viert unsere Runde auf 40m bei guten Signalen beenden. Dem Phänomen des starken Signalanstiegs wollte ich auf den Grund kommen und habe mir die Messergebnisse der von uns am nächsten befindlichen Ionosonde bei Prag angesehen. Das Ergebnis habe ich in der unten stehenden pdf-Datei niedergelegt.

 

73

Lothar

 

 



Hallo Freunde der CW-Runde,

da ich mal per Fahrrad zu einer ausgedehnten Wanderung unterwegs sein werde, müsstet ihr die nächsten beiden Male ohne mich funken. Ich bin mir sicher, das bekommt ihr hin.

 

Bis zum 20. 9.

73

Lothar, DL1DXL

 

 


Kurz vor Beginn unserer Runde am 28.6.2015 rief DA0HSC auf unserer QRG. Es war Hardy (DL1VDL), der von der Ham Radio in Friedrichshafen aus mit der Remote-Station von Toffy (DJ6ZM) funkte. Somit waren wir zu viert:

 

DD7NT, DF9IU, DA0HSC (DL1VDL), DL0DRL (DL1DXL).

 

Hardy kam sehr schön laut in Sachsen an, wenn auch mit etwas QSB. Im Gegenzug erhielten wir auch gute Rapporte aus FN bzw. München. Sogar Jörg konnte sich über ein 559 freuen. Hardy, danke fürs Mitmachen. Solche Highlights haben wir selten mit unserer Runde.

 

73

Lothar

 

 


Am  26.4.2015 war die Runde wieder erfreulich groß:

 

DL4DSE, DL6DSA, DF9IU, DD7NT, DL1VDL, DL1DXL.   Ja, CW lebt!

 

Bei so vielen Teilnehmern muss man verschmerzen, dass es länger dauert, bis man an der Reihe ist. Aber QSO zu zweit kann man ja die ganze Woche über haben.

 

Wir haben unsere Station vorgestellt. Und es gab noch die Info, dass am 27. April der Morse Memory Day ist. Es ist der Geburtstag des ehrenwerten Herrn Samuel F. B. Morse. Am gleichen Tag beginnt auch die QRS-Woche der EuCW, die am 1. Mai endet.

 

Vielleicht kann der eine oder andere Op in dieser Zeit mit besonderer Aktivität auf den Bändern aufwarten.

 

73

Lothar

 

 


Am 12.4.2015 bewegten wieder ihre Tasten: DL4DSE, DD7NT, DF9IU, DL1DXL.

 

Es gab die Info, dass ich am kommenden Wochenende zum großen CW-Treffen in Erbenhausen / Rhön weilen werde und deshalb nicht auf dem Band sein kann.

 

Bitte macht am 19.4. trotzdem die Runde. Vielleicht kann wieder Matthias die rote Mütze des Fahrdienstleiters aufsetzen.

 

Habt Ihr schon unser neues Logo bewundert, das Christian für uns kreiert hat? Und erkennt Ihr auch den Schriftzug "CW"?  Toll, nicht wahr?

 

73

Lothar

 

 


Am 29.3.2015 hatten sich auf der QRG eingefunden: DF9IU, DL6DSA, DL1VDL, DL0DRL (DL1DXL).

 

Wir haben ein paar Neuigkeiten zu den Bedingungen auf den Bändern ausgetauscht. Matthias und Norbert konnten nicht an der Runde teilnehmen.

 

Am Ostersonntag bekomme ich Besuch und kann nicht aufs Band kommen. Vielleicht kommt trotzdem eine OV-Runde zustande. Ansonsten treffen wir uns eine Woche später am 12.4.2015.

 

Frohe Ostern, 73

Lothar

 

 



Am 22.3.2015 waren fünf OPs in der Runde: DL4DSE, DF9IU, DD7NT, DL1VDL, DL1DXL.

 

Es wurde an unseren OV-Abend am kommenden Mittwoch erinnert, und jeder bestätigte seine Teilnahme. Wir erfuhren über einen gegenwärtigen magnetischen Sturm. Und Matthias gab den Hinweis auf den heutigen Start von Radio DARC auf 6070 kHz. Tatsächlich ist das AM-Signal mit S9+ hier aufzunehmen. Wegen des selektiven Schwunds habe ich aber die SSB-Stellung bevorzugt.

 

Wir sehen uns am Mittwoch in Radeberg.

73

Lothar

 

 


15.3.2015

 

Wenigstens konnte ich heute hören, dass die Runde lief, worüber ich mich sehr freue. In einer positiven QSB-Phase hörte ich wie Matthias an Norbert sendete: "sri konnte nicht alles aufnehmen".

 

Die Bandbreite meines kleinen RX wird bei 5 kHz liegen. Entsprechend viel Rauschen wird auch mitempfangen. Anderthalb Stunden früher konnte ich Hardy ein Kilohertz tiefer noch gut aufnehmen.

 

Ich wünsche euch allen eine fb Woche und hffe awdh am 22.3.

 

Lothar

 

 


14.3.2015

 

Matthias sagte, dass mir die CW-Runde am vergangenen Sonntag 73 gesendet hat. Ausgerechnet an diesem Tag waren die Conds extrem schlecht. Noch eine Woche vorher konnte ich mit meinem kleinen RX auf der Nordseeinsel Hardy und Matthias hören. Vielleicht klappt es am 15.3. besser. Viel Spaß in der Runde!

 

73

Lothar

 

 


 

 

 

 

 
  

17.2.2015,     update: 7.3.2015

 

Liebe  CW-Freunde von S06,

 

in der Zeit bis 18.3. bin ich unterwegs und kann deshalb die CW-Runde nicht leiten. Matthias, DD7NT, der ja auch immer von allen Teilnehmern gehört wird, hat sich bereit erklärt, in dieser Zeit einzuspringen. Es kann aber auch passieren, dass er wegen dringender familiärer Verpflichtungen mal nicht teilnehmen kann.

 

Bitte seid trotzdem auf der QRG und fahrt ganz ungezwungen QSO und tauscht Grüße und Neuigkeiten aus.

 

Ich hoffe, euch am 22.3. wieder hier begrüßen zu können.

 

73

Lothar, DL1DXL

  
 

 

 

 

Auch am 25.1.2015 gab es wieder eine Rekordbeteiligung: DL4DSE, DF9IU, DL6DSA, DD7NT, DL1VDL, DL1DXL

 

In einem QTC habe ich auf die bevorstehende HTP 80m aufmerksam gemacht

 

http://www.agcw.org/index.php/de/contests-und-cw-betrieb/handtastenparty-htp

 

Wenn nichts dazwischen kommt, werde ich teilnehmen. Dieser Wettbewerb macht sehr viel Spaß.

 

73

Lothar

 


Heute am 18.1.2015 waren wir wieder eine richtig große Runde mit:

 

DL6DSA, DF9IU, DL4DSE, DD7NT, DL1VDL, DL1DXL.

 

So macht es Spaß. Auch Matthias mit seinem neu gespannten Draht kam bei mir an wie sonst mit seiner Kelemen. Wir freuen uns auf unseren OV-Abend am Mittwoch, auf dem es sicher viel zu besprechen, zu sehen und zu hören gibt.

 

Bis dahin 73

Lothar

 

 


Nun hat der Orkan auch noch den Beam von Matthias auf dem Gewissen. Deshalb hat sich Matthias vorerst aus der Runde abgemeldet und hofft, bald mit einer Antenne ohne Traps wieder auf dem Band zu erscheinen.

 

Diese Umstände habe ich als kleines QTC in die Runde gebracht. Immerhin waren wir heute, am 11.1.2014, zu viert auf der QRG:

 

DL4DSE, DL6DSA, DF9IU, DL1DXL

 

Peter konnte noch vermelden, dass selbst im Januar noch spendable Weihnachtsmänner den Weg nach Prohlis finden - neidvolle congrats, lbr Peter.

 

73

Lothar

 

 


An der ersten Runde im neuen Jahr nahmen am 4.1.2015 teil:

 

DL4DSE, DF9IU, DD7NT, DL6DSA, DL1DXL.

 

Jörg machte aufmerksam, dass wir mit unserer Runde nun ins vierte Jahr kommen. Ich freue mich darüber ganz besonders, weil das Interesse ungebrochen ist und die Fertigkeiten beim CW-Betrieb auch besser geworden sind. Dieses Mal lagen Spaß (Norberts Silvesterfeier) und Leid (Matthias' defekter Dipol) dicht beieinander. Hoffen wir, dass sich all die guten Wünsche fürs neue Jahr erfüllen.

 

Lothar

 

 


Es ließen sich nicht nehmen, an der letzten CW-Runde im alten Jahr am 28.12. teilzunehmen:

 

DD7NT, DL4DSE, DL1VDL, DL1DXL.

 

Im Mittelpunkt standen die Gesschenke zum Fest, aber auch Wünsche zum Jahreswechsel.

 

Guten Rutsch nach 2015 und awdh in unserer CW-Runde auch im neuen Jahr!

Lothar, DL1DXL

 

 


Am 3. Advent ließen sich nur die üblich Verdächtigen nicht nehmen, ihre Taste hervorzuholen:

 

DL4DSE, DF9IU, DD7NT, DL1DXL.

 

Es ging um die Vorbereitung des OV-Abends und welche vorweihnachtlichen Vergnügungen angesteuert werden sollen.

 

Bis zum 4. Advent

73

Lothar

 

 


Zum 2. Advent ließen es sich nicht nehmen, an der CW-Runde teilzunehmen: DL4DSE, DF9IU, DL6DSA, DD7NT, DL1DXL.

 

Wir warten noch immer auf die guten Bedingungen, bei denen sich auch mal Norbert und Jörg hören können. Einige OPs meldeten verstärktes Rauschen im Band. Trotzdem konnten wir ein paar Neuigkeiten und vorweihnachtliche Grüße austauschen.

 

73

Lothar

 

 


 

Heute mal wieder ein kleiner Bericht von der Runde am 30.11.14, weil es so schön war.

 

Dieses Mal lauerten auf der QRG: DL6DSA, DF9IU, DL4DSE, DD7NT, DL1DXL.

Ein besonderes Thema hatten wir nicht, und trotzdem wurde es nicht langweilig. Wenn jemand sagt, dass es in seinem Shack kalt ist, kann sich schnell ein aufheiterndes QSO entwickeln. Am Ende ist dann allen warm. Ja, etwas Spaß muss sein. CW sollte kein Hinderungsgrund dafür sein.

 

73 bis zum 2. Advent

Lothar

 

 


Wegen unseres OV-Partnerschaftstreffens konnten am 12.10.2014 nur die beiden Daheimgebliebenen DF9IU und DD7NT miteinander funken.

 

 


Dieses Mal war unsere Runde mal wieder richtig groß. Trotz des sonnigen Wetters ließen es sich nicht nehmen, heute (5.10.2014) wieder die Taste zu schwingen:

 

DL6DSA, DD7NT, DL4DSE, DF9IU, DL1VDL, DL1DXL.

 

Wir haben über das zuletzt Erlebte gesprochen und freuen uns aufs Wiedersehen in Quedlinburg am nächsten Wochenende. Am 15 sehen wir uns dann alle zum OV-Abend.

 

Ich bin erst wieder am 26.10. in unserer Runde QRV. Matthias hat signalisiert, an den Sonntagen davor auf der QRG zu sein.

 

73

Lothar

 

 

 

 


Am 28.9.14 waren nur DF9IU und DL1DXL nicht im Urlaub.

 

Also haben wir unser Plauderchen zu zweit gemacht. Ein Antennentest brachte zutage, dass mein Signal mit dem Dipol etwas lauter ist, aber mehr QSB enthält als mit der Vertikal. Eigentlich erscheint das logisch. Mit der flach strahlenden Vertikalantenne kommt nur die schwach gewordene Bodenwelle in Kamenz an, während der steiler strahlende Dipol auch eine Raumwelle erzeugt. Die Laufzeitunterschiede beider Modi führen zu QSB.

 

So ist es leider, wenn der OV so weit gestreut ist.

 

73

Lothar

 

 


Am 7.9.2014 waren wir ohne Jörg auf der QRG, also nur zu dritt.

 

Nach unserem QRT rief Peter, DL6DSA, aus seinem Pirnaer Garten mit QRP an. Nur Matthias konnte ihn dank seiner störarmen Umgebung aufnehmen, worüber Peter sehr glücklich war, da er gar nicht mit einer Antwort gerechnet hatte.

 

Die nächsten beiden Male fehlen wegen Urlaubs Jörg und Norbert.

 

Also legen wir mal eine kleine Pause ein und finden uns erst wieder am 28.9. zusammen.

 

73

Lothar

 

 


Am 24.8.14 war wieder nur die Stammbesatzung anwesend: DF9IU, DL4DSE, DD7NT, DL1DXL.

 

Ausgetauscht haben wir uns über aktuelle oder geplante Neuigkeiten an der Station, die sich aber in Grenzen halten. Als Phänomen stellen sich immer wieder die guten S-Meter-Rapporte heraus, die Matthias vergibt. Oft liegen sie 15 bis 30 dB über den Rapporten, die er erhält. Das Gesetz der Reziprozität scheint außer Kraft zu sein. Vielleicht finden wir Erklärungen bei weiteren Beobachtungen.

 

Für Jörg und Matthias macht es nur wenig Unterschied, ob ich mit Dipol oder GP sende, während bei Norbert mein Signal mit GP um 3 bis 4 S-Stufen stärker ist als mit Dipol, da Norbert auch mit der Vertikalantenne empfängt. Die Ausbreitung zwischen Moritzburg und Radebeul findet fast nur über die Bodenwelle statt, mit der es keine Polarisationsdrehung gibt.

 

Dann bis zum nächsten Mal, 73

Lothar

 

 


Die CW-Runde am 17.8.14

 

wurde von der verbliebenen Stammmannschaft DF9IU, DL4DSE und DD7NT gestaltet. Peter (DL6DSA) hat vor der Runde gerufen und wurde von Jörg gehört; er kam aber zur Runde nicht mehr herein. Die Frage war, welche Funkaktivitäten heute und in der kommenden Woche von den einzelnen vorgesehen sind. Ich habe Werbung für das ILLW gemacht. Auch Jörg wollte noch Leuchttürme arbeiten. Norbert ist montags bei der E14-Runde dabei. Die Bedingungen waren gut, Norbert mit 599, Jörg anfangs mit 579, später mit 599. Leider konnten sich beide nicht hören.

73+55  de Matthias, DD7NT

 


Nun wissen wir auch, warum Norbert vor einer Woche fehlte.

 

Heute am 10.8.14 war er wieder mit von der Partie und mit ihm der gesamte "harte Kern": DF9IU, DD7NT, DL4DSE, DL1DXL.

 

Thema war, was wir heute trotz der Hitze noch anstellen wollen. Als Stichworte kamen Ruhetag, löten, kalte Cola. Eigentlich wollte ich dazu sagen: "Lieber heiße Cola als kalte Lötstellen", habe es mir aber verkniffen   Zwinkernd

 

Das nächste Mal dann mit Matthias, DD7NT, mit der Chefmütze

 

73 Lothar

 

 


Trotz des Hochsommers ließen es sich nicht nehmen, am 3.8.14 die Taste zu strapazieren: DD7NT, DF9IU, DL1DXL.

 

Wir haben kurz über die Ergebnisse des Frequenztests diskutiert und festgestellt, dass wir auf 80m bleiben. Nur bei extrem ungünstigen Bedingungen könnten wir auf 40m ausweichen.

 

Nach der Runde rief wieder DL6DWT (Manfred von S21) an. Er hatte uns gehört. Aber auch von Peter, DL6DSA, kam per E-Mail ein Hörbericht aus seinem Garten in Pirna. Er konnte alle aufnehmen, wenn auch manchmal knapp an der Grasnarbe. Nur senden konnte er zu diesem Zeitpunkt leider nicht. Am Ende war unsere Runde also gar nicht so klein.

 

Wegen Arbeiten auf unserem Grundstück werde ich am 17.8. ohne Dipol sein und frage schon jetzt mal, ob Matthias an diesem Tag die Runde leiten kann.

 

73

Lothar

 

 


Am 27.7.14 waren mit von der Partie: DD7NT, DF9IU, DL4DSE, DL1VDL, DL1DXL

 

Endlich konnten wir unseren Frequenztest auf drei Bändern nachholen. Gut war, dass Hardy mit lautem Signal auf allen Bändern mit dabei war.

 

Die gegebenen Rapporte habe ich in einer Tabelle zusammengefasst. Sie ist über den untenstehenden Link abrufbar. Bitte wertet für Euch diese Tabelle aus und teilt mir mit, ob Ihr darin die Notwendigkeit von QSY auf ein anderes Band erkennt.

 

73

Lothar

 

   

Jörg und Matthias hatten geschrieben und für die Beibehaltung von 80 m für unsere Runde plädiert.

Mit der Bodenwelle ist tatsächlich nichts anderes machbar. Um so interessanter ist die Info von Jörg, dass er gerade auf 30 m Norbert überhaupt aufnehmen konnte. Sachen gibt es zwischen Himmel und Erde...

  

 

 

 


Am 20.7.14 war der "harte Kern" wieder vollzählig: DD7NT, DF9IU, DL4DSE, DL1DXL.

 

Wir wollten testen, ob in den Sommermonaten auch noch andere Bänder für unsere Runde in Frage kommen. Leider gab es Missverständnisse, so dass nicht alle auf den QSY-Frequenzen auftauchten. Also werden wir diese Aktion wiederholen.

 

73

Lothar

 

 


Am 13.7.14 haben wir uns nur zu dritt über Sommerurlaubspläne unterhalten: DD7NT, DL4DSE, DL1DXL.

 

Jörg war wieder bei DA0HQ in Ilmenau und hat das Team vor Ort unterstützt. Einige von uns werden von zu Hause aus für Punkte gesorgt haben. Deshalb haben wir unsere Übungsrunde auch nach kurzer Zeit wieder beendet.

 

73

Lothar

 

 


Am 6.7.2014 haben wir unsere Übung zu dritt durchgezogen: DF9IU, DL4DSE, DL1DXL.

 

Dieses Mal sollte das Alphabet von a bis z aus dem Gedächtnis gegeben werden. Voraussetzung dafür war, dass jeder das Alphabet im Kopf hat. Ich hatte schon Bedenken, aber alle haben es mit Bravour gemeistert.

 

Als die Frage nach dem Verbleib von DD7NT kam, meldete sich Matthias selbst und bedauerte, dass heute sein Empfang durch Prasseln mit S9 +20 gestört ist. So etwas kenne ich auch. Bin noch auf der Suche nach der Rauschquelle, die mich stört. Ich weiß nur, dass sie sich nicht im eigenen Haushalt befindet.

 

73

Lothar

 


Am 29.6.2014 gab es vier Teilnehmer: DA0HSC (DL1VDL), DF9IU, DD7NT, DL1DXL.

 

Norbert hatte sich telefonsich entschuldigt.

 

Kurz vor dem offiziellen Beginn der Runde rief uns Hardy unter DA0HSC vom CW-Stand der Ham Radio in Friedrichshafen an. Matthias konnte ihn am besten mit 599 aufnehmen, während bei mir das Rauschen dominierte. Leider habe ich es versäumt, Matthias die Gelegenheit für ein QSO mit Friedrichshafen zu geben.

 

Entsprechend unserem heutigen Thema haben wir die zehn Ziffern der Reihe nach von 1 bis 0 und umgekehrt gegeben, was auch viel zu gut klappte. Offenbar war die Übung zu leicht.

 

73

Lothar

 

 


Am 22.6.2014

 

bestand unsere Runde aus vier Teilnehmern: DD7NT, DL4DSE, DL1VDL, DL1DXL.

Die Frage, ob man sich für die Spiele der Fußball-WM interessiert, wurde allgemein positiv beantwortet, auch wenn die WM nicht den Mittelpunkt des Lebens darstellt.

 

Nach der Runde rief DL6DWT von unserem befreundeten OV S21 an und anschließend DK6TR/p, der mit seinem Boot auf einem bayrischen See unterwegs war. Wenn man die Ohren spitzt, kann man sogar zur Sommersonnenwende mittags auf 80m über 100 km überbrücken.

 

Bis zum nächsten Mal, 73

Lothar

 


Am Pfingstsonntag (8.6.2014) kam keine Runde zustande.

 

Am 15.6.2014 waren wir dafür immerhin mit 5 Stationen auf der QRG: DD7NT, DL4DSE, DL8DYL, DF9IU, DL1DXL. Kurz vor der Sommersonnenwende waren die Bedingungen entsprechend. Bei 250 Hz ZF-Bandreite hatte ich ein Rauschsignal von S8, was den Empfang der schwächeren Stationen sehr beeinträchtigte. Wir tauschten Neuigkeiten über Erlebtes und Bevorstehendes aus.

 

Wir sehen uns zum OV-Abend am Mittwoch.

 

73

Lothar

 


Heute am 1.6.2014 waren wir wieder nur zu dritt: DL4DSE, DD7NT, DL1DXL.

 

Jörg hat seinen Schnapszahlengeburtstag in seiner Heimat gefeiert.

 

Bei schlechten Bedingungen zwischen Moritzburg und Radebeul gab es ein QTC aus Zahlen- und Buchstabengruppen. Günstig ist, übers "u" einen Bogen zu machen, um es nicht als "n" zu lesen.

 

Frohe Pfingsten und awdh in zwei Wochen

Lothar

 


Am 11.5.14  war der harte Kern wieder komplett.

 

Es gab den Versuch mit zehn Fünfergruppen. Im Gegensatz zu Klartext fehlt hier die Redundanz. Prasselstörungen und QSB können einem dann die Suppe und die Lust verhageln. Aber es gab nur Kämpfernaturen. Bei Gelegenheit können wir das gern mal wiederholen.

73

Lothar

 


Es war Urlaubszeit, so dass wir  am 4.5.2014 nur zu dritt die QRG bevölkerten. Jeder Teilnehmer stellte wieder einmal seine Station ausführlich vor, was einige Neuigkeiten zu Tage brachte.

 

73

Lothar


Trotz des wunderschönen Ostersonntags hockten wieder vor ihrer Kiste DF9IU, DD7NT, DL4DSE und DL1DXL und vervollständigten mit Bravour bekannte Sprichwörter. Bei einer solchen Übung kann man ja nichts vorher aufschreiben und muss die Antwort aus dem Gedächtnis geben, was alle sehr gut gemeistert haben. Nun aber ab in die Sonne.

 

73

Lothar

 

 


Die CW Runde am 13.04. bestritten DF9IU, DL4DSE und DD7NT. Es wurde
folgendes QTC gegeben:

"Am Ostermontag findet erstmals der DARC Osterkontest statt. Es ist ein
Sprintwettbewerb. Regeln siehe DARC Webseite."

 

http://www.darc.de/referate/dx/contest/ostern/



Danach wurden beste Wünsche zum Osterfest ausgetauscht. Die Bedingungen
auf 80m waren gut. Auch Jörg und Norbert konnten sich hören.


73 de Matthias, DD7NT


Am 6.4.14  traf sich zunächts der "harte Kern" mit DF9IU, DL4DSE, DD7NT, DL1DXL. Zu aller Freude rief dann noch Irina (DL8DYL) an. 

 

Wir berichteten über unsere Vorhaben zu Ostern und konnten klären, dass die Runde am kommenden Sonntag von Matthias geleitet wird. 

 

73

Lothar


Am 30.3.2014 waren wir wegen des WPX-Kontests und vielleicht auch wegen der Zeitumstellung (?) nur in einer Dreierrunde: DL4DSE, DD7NT, DL1DXL.

 

Folgendes QTC galt es aufzunehmen:

 

Es gibt zwei neue Aktivitäten für CW: die Freundschaftsaktivität der AGCW und das Leiterspiel der EUCW.

 

Beide Aktivitäten sind übrigens gut geeignet, seine Fertigkeiten im Rag chewing (Plauder-QSOs) zu vervollkommnen. Die Ausschreibungen findet man hier (eventuelle Fragen bitte an mich):

 

http://www.agcw.org/index.php/de/contests-und-cw-betrieb/freundschafts-aktivitaet

 

http://www.eucw.org/d/Dsl.html

 

73

Lothar


Am 23.3.14  

 

waren zwar die Bedingungen nicht gerade herausragend, aber wir waren wieder mal eine richtig große Runde. Dieses Mal mitgemischt hatten: DL6DSA, DF9IU, DD7NT (mit Schlackertaste), DL4DSE und DL8DYL. Das hat wieder richtig Spaß gemacht. Ich habe folgendes QTC gesendet:

 

vom 28. april bis 2. mai findet die qrs woche der eucw statt. einen link mit ausschreibung schicke ich euch. ich schlage vor, dass wir teilnehmen.

 

Hier ist der versprochenen Link:

 

http://www.eucw.org/d/Deuqrs.html

 

Bekanntlich ist die EUCW der Dachverband der nationalen CW-Klubs. Diese Aktivität ist doch wie geschaffen für uns, auch wenn sich einige bremsen müssen...

 

73

Lothar


Am 16.3.14 fand sich zunächst wieder die traute Runde zusammen: DF9IU, DD7NT, DL4DSE, DL1DXL, als nach der Begrüßung noch Hardy, DL1VDL, anrief. Durch seine Lage und seine Antenne ist er von allen immer sehr gut aufzunehmen. Hardy kann auch alle sehr gut hören. Seine Teilnahme ist immer eine Bereicherung für die Runde. Unterhalten haben wir uns über allgemein interessierende Dinge. Themenvorschläge sind jederzeit willkommen.

 

Nach der Runde rief mich noch DJ3TU aus Göppingen mit 40 W und mag. Loop an. Auch das klappte erstaunlich gut.

 

73 und bis zum nächsten Mal

Lothar


9.3.14:

 

Die Runde wurde diesmal in der Minimalbesetzung DL4DSE und DD7NT absolviert. Themen waren die kürzlich bei mir aufgetretenen Tunerprobleme, die sich bisher nicht wiederholt haben sowie der frühe
Sommer und der Blühwettbewerb in unseren Gärten. So haben wir uns mit der Taste gut unterhalten.

73 de Matthias


2.3.:

 

vielleicht lag es am fb Frühlingswetter, dass wir nur zu dritt waren: DD7NT, DL4DSE, DL1DXL.

 

Wir haben unsere Station vorgestellt. Es gab auch ein paar Fragen dazu. Matthias' Bug klang heute besonders schön. Für mich wird es Anlass sein, auch mit dem Dämpfer etwas zu optimieren.

 

Nächsten Sonntag hat Matthias die rote Mütze auf.

 

73

Lothar


23.2.:

 

Zur Runde fand sich der verbliebene "harte Kern" bestehend aus DF9IU, DL4DSE und DD7NT ein. Leider endete die Runde nach der Rapportvergabe abrupt, da mein Antennentuner mitten im QSO abstimmen wollte aber erst einmal keine Abstimmung mehr auf 3553 gelang. Da sich DF9IU und DL4DSE kaum hören konnten, verebbten allmählich die Rufe. 

 

Matthias, DD7NT


Auch am 16.2. war wieder nur der harte Kern anwesend: DF9IU, DD7NT. DL4DSE, DL1DXL.

 

Ich habe wieder jedem eine Frage gestellt, die zu beantworten war. Sinn der Übung ist das Geben aus dem Gedächtnis. Später rief uns noch Hardy (DL1VDL) an und erfreute uns mit seiner Schnelltelegrafie.

 

Am 23.2. wird Matthias die Runde leiten, und am 2.3. bin ich wieder mit von der Partie.

 

73

Lothar


Auch am 9.2. fand sich der "harte Kern" zusammen: DF9IU, DD7NT, DL4DSE, DL1DXL.

 

Wieder wurden bekannte Sprichwörter ergänzt. Es klappt schon gut mit dem Geben aus dem Gedächtnis. 

 

Was wollen wir als nächstes üben?

 

73

Lothar


Am 2.2. waren wir wieder nur zu viert: DF9IU, DD7NT, DL4DSE und DL1DXL.

 

Das Vervollständigen der Sprichwörter hat hoffentlich ein bisschen Spaß gemacht. Die Antwort muss man tatsächlich aus dem Kopf geben, was beabsichtigt war. Irina, DL8DYL, kann auch an den nächsten Malen nicht teilnehmen, grüßt aber alle.

 

73

Lothar


Am 26.1. trafen sich bei sibirischen Temperaturen: DD7NT, DF9IU, DL4DSE, DL8DYL und DL1DXL. Und nach der Verabschiedung rief noch DL1VDL. So viele waren wir lange nicht mehr. Aber die Bedingungen waren auch etwas besser als sonst. 

 

Beim Temperaturvergleich war mit -15 C bei Jörg in Kamenz der Kälterekord. 

 

73

Lothar


Auch am 5.1. des neuen Jahres fanden sich wieder zusammen: DD7NT, DF9IU, DL4DSE und DL1DXL

 

Aus aktuellem Anlass wurden Neujahresgrüße und-wünsche ausgetauscht und der nächste Termin für 19.1. festgelegt, da am 12.1. der 10-m-Contest des DARC läuft, an dem DD7NT und DL1DXL teilnehmen wollen.

 

Möglicherweise haben wir mit Irina (DL8DYL) einen neuen Fan unserer Runde gewonnen. Sie rief nach der Runde an, weil sie mitgehört hatte. Außer Jörg konnte sie alle in Weixdorf aufnehmen. Leider kann sie die provisorische Antenne nur am Wochenende aufbauen.

 

73

Lothar


Heute, am 29.12., nahmen sich die Zeit: DD7NT, DL4DSE und DL1DXL.

 

Jörg weilt z.Z. in seiner Heimat und wird erst im Januar wieder teilnehmen können.

 

Wir haben verraten, was für uns auf dem Gabntisch lag und wie wir den Jahreswechsel verbringen werden. Schließlich haben wir uns einen guten Rutsch nach 2014 gewünscht.

 

Möge unsere Runde auch im neuen Jahr Bestand haben.

 

73

Lothar


Am 22. Dezember 

 

waren auf der QRG: DD7NT, DL4DSE und DL1DXL.

 

Wir haben uns darüber unterhalten, was wir uns kürzlich für die Station zugelegt haben oder beabsichtigen, uns zuzulegen. Und es wurden Wünsche zum bevorstehenden Weihnachtsfest ausgetauscht.

 

73

Lothar


14. Dezember

 

Leider hat kaum jemand diese Terminänderung mitbekommen. Ich war mit Matthias allein auf der QRG. Das Thema heben wir uns fürs nächste Mal auf. Wir haben über Sturmauswirkungen und DX-Erfolge geplaudert, und das alles mit Bug.

 

Am Sonntag, 15.12., wird Matthias auch auf der QRG sein. Norbert kann nicht dabei sein. 

 

73

Lothar


 

8. Dezember:

 

Norbert und ich haben eine Mini-CW Runde abgehalten. Eigentlich gelang nur der Austausch der Rapporte. Ich habe Norbert 419 gegeben, und Norbert hat mir 119 gegeben. Dann war noch OK1AQW, Zdenek auf der QRG und hat QSP gemacht.

73 de Jörg, DF9IU


QRV am 1. Dezember waren: DD7NT, DL4DSE und DL1DXL.

 

Highlight dieser Runde war der Anruf von DK75FOC mit Hardy (DL1VDL) als OP. Wir konnten ihn alle arbeiten und Hardy hatte für jeden ein paar nette Worte in petto. FOC und CW-Nachwuchsförderung, das passt doch.

 

Schließlich gab jeder eine Information ab, ob er zum Weihnachts-OV-Abend anwesend sein wird.

 

Es haben alle zugesagt.

 

73

Lothar


Zur  CW-Runde am 17.11.

 

waren QRV: Jörg DF9IU, Norbert DL4DSE und Matthias DD7NT.

 

Die condx waren sehr gut. In Arnsdorf wurden sowohl DL4DSE als auch DF9IU mit 599 gehört und auch DF9IU und DL4DSE konnten sich hören bzw. wahrnehmen (DF9IU an DL4DSE  319 und in der Gegenrichtung 119).

 

Die Frage lautete: Welches ist euer Lieblingsband?

 

Jörg arbeitet vorzugsweise auf 10,15,30 oder 40m. Norbert hatte keine Präferenzen hinsichtlich der Bandwahl, fand aber meine Nennung von 17m OK, bemängelte zu Recht das Wetter als "WX 99". Für das trübe Wetter entschädigt seit dem 16. aber gutes Funkwetter.

 

In diesem Sinne - gut DX, 73

Matthias


Am 10.11.

nahmen teil: DD7NT, DL4DSE, DL1DXL

 

Es war die Frage zu beantworten, wann und in welcher Betriebsart das erste QSO absolviert wurde. Für mich interessant war, dass auch Norbert mit 10RT funken musste. Das ging natürlich nur in AM oder CW. Matthias konnte sich noch sehr genau an seinen ersten QSO-Partner in EA erinnern. Jörg konnte nicht teilnehmen, weil er zum Konzert in Cottbus weillte. Ob es M.M. war, die die höchste Priorität genießt? Egal, wichtig ist die Freude, die man hat.

 

73

Lothar


Die Runde am 3.11. 

 

fand in Minimalbesetzung zwischen Jörg DF9IU und mir statt.
Die Bedingungen waren gut.  Jörg war bei mir mit 589 zu hören, und so
haben wir es dennoch beim "rag chewing"  fast auf die "Normzeit" gebracht.

73 de Matthias

 


QRV am 27.10. waren Jörg DF9IU, Uwe DL1UNK und Matthias DD7NT. Wegen einer Geburtstagsfeier musste sich Uwe aber nach dem Reportaustausch gleich wieder verabschieden.

 

Auch mit Jörg war kein längeres QSO mehr möglich, da ihm QSB schwer zu schaffen machte. So können wir seinen Themenvorschlag zu einem späteren Zeitpunkt für eine CW-Runde verwenden.

73 de Matthias

 

 


Trotz des WAG trafen sich am 20.10.   DD7NT, DF9IU, DL1UNK, DL4DSE, DL1DXL

 

Eigentlich war mit der Aufgabe gedacht, wieder etwas die Zahlen zu üben, aber die Fakten waren auch sehr interessant. Alle Teilnehmer sind auf fast der gesamten Kurzwelle QRV und einige bedingt auf 160 m.

 

Auf UKW ist nur einer nicht QRV: ich

 

Viel Erfolg auf allen Frequenzen.

 

73

Lothar


Am 13.10.

 

mit von der Partie waren Norbert DL4DSE, Jörg DF9IU und Uwe DL1UNK.
Norbert hatte als Thema  "Juno-Experiment" vorgeschlagen. Ich hatte mir
dazu drei Fragen überlegt (Wer oder was ist Juno? Was muss Juno notfalls
beim Dauerstrich-Senden geopfert werden? In welchem Spruch ist von Juno
die Rede? ) Die letzte Frage ging an Uwe, der ja oft den DARC-Rundspruch
hört und besttigt. Leider hatte er aber den Rundspruch Nr. 39, in dem
das Experiment behandelt wurde, verpasst. Jörg meinte, es sei eine
griechische Göttin. Das war fast richtig, es ist die römische
Entsprechung der griechischen Hera. Beim Opfer an Juno waren
(Dauerstrich beim Senden von "HI" in QRSS) die Endstufentransistoren
gemeint.

Trotz leidigen QSBs und der kniffligen Fragerei ohne Vorbereitung hat es
Spaß gemacht.

73 de Matthias


Am 6.10. haben teilgenommen: DF9IU, DD7NT, DL4DSE, DL1DXL

 

Alle haben einen Text mit Umlauten gegeben, bei dem es auf richtige Abstände zwischen den Buchstaben ankam. Alle haben diese Aufgabe sehr gut gelöst.

 

Nach unserem QRT rief noch Uwe (DL1UNK) an. Sein Telefon hatte ihn gehindert, pünktlich an unserer Runde teilzunehmen. Dann hatte er noch QSO mit DD7NT und DF9IU. So ist das prima.

73

Lothar

 

 


 

  

 

3. CW-Rundentreffen S06 in Radeberg am 02.10.2013                             03.10.2013

 

Am 02.10.2013 fand im Sportlerheim Radeberg nunmehr das 3. Treffen der Freunde der CW-Übungsrunde des OV S06 statt. Mit von der Partie waren dieses Mal DD7NT, DF9IU, DG2VE, DL4DSE, DL9NL und unser Tutor DL1DXL. DL1UNK hatte sich entschuldigt. Wie auch die vergangenen Treffen zuvor, fanden intensive Gespräche zu den Themen Weiterentwicklung der Telefrafieübungsrunde und zum Thema CW im Allgemeinen statt. Im Ergebnis waren sich die Teilnehmer einig, dass die CW-Übungsrunde eine Aktivität darstellt, die Spaß macht und weiterhin zur bekannten Zeit und Frequenz bestehen soll. Als weitere Ziele haben wir uns vorgenommen, die Qualität der übertragenen Worte und Buchstaben zu verbessern (flüssige Gebeweise zwischen den Buchstaben eines Wortes, und größere Zeichenabstände zwischen den Worten). Außerdem wollen wir den Standardtext am Anfang der Runde schneller geben. Es sollen auch die in bewährter Weise von unserem Tutor Lothar bisher vorgegebenen Themen einer Runde weiterhin beibehalten werden. Zum Schluss waren sich alle Teilnehmer einig, die halbjährigen Treffen fortzusetzen. Wir treffen uns daher nächstes Jahr voraussichtlich im Mai wieder.

 

Es wurde angeregt, zu gegebener Zeit eine weitere Runde zu installieren, die für Neueinsteiger gedacht ist. Interessenten dafür sind DG2VE und DL9NL Start dieser Runde könnte sein, wenn Gerhard QRV geworden ist.

 

Jörg, DF9IU

Ergänzungen von Lothar, DL1DXL

 


Am Mittwoch, dem 2.10.13 treffen wir uns 18 Uhr in unserem Radeberger Vereinslokal. Jörg hat einen Tisch bestellt.

 

Voraussichtliche Teilnehmer: DD7NT, DF9IU, DG2VE, DL4DSE, DL9NL, DL1UNK, DL1DXL (7 Pers.)



Am 29.9.

 

waren wir zunächst "unter uns": DD7NT, DL4DSE, DL6DSA, DL1DXL  (DF9IU war außer Landes).

Wir sammelten Ideen für unser Treffen am folgenden Mittwoch.

 

Dann rief Thomas (DM2TS) von S21 an. Die Info über unsere Runde hatte er von Jörg (DF9IU) beim S21-Feldtag erhalten. Thomas kam mit einem starken Signal und fb CW hier an. Ich bin mir sicher, dass sich alle über diese Bereicherung unserer Runde gefreut haben. Gäste sind natürlich jederzeit willkommen. (Thomas kenne ich seit den achtziger Jahren des vorigen Jahrhunderts....)

 

73

Lothar


Auch am 15. und am 22.9. fand unsere Runde statt. Leider habe ich meine Notizen verschusselt und weiß nur noch, dass die "üblich Verdächtigen" teilgenommen haben: DF9IU, DD7NT, DL4DSE, DL1DXL

 

Am 22.9. rief nach der Runde DO3TWM/p an, der mit nur 5 W von seinem Segelboot aus arbeitete, wahrscheinlich aus Bayern.

 

Die Bedingungen werden langsam besser. Sollten sich eines Tages Jörg und Norbert gegenseitig hören, dann sind die Bedingungen richtig gut.

 

73, Lothar



Wieder einmal traf sich auch am 8.9.2013 "nur" der harte Kern: DD7NT, DL4DSE, DF9IU, DL1DXL

 

Wir tauschten uns über künftige Vorhaben im Hobbybereich aus. Dabei ging es darum, einen zusammenhängenden Klartext zu geben. Das klappte auch ganz prima.

 

 


Am 1.9. waren dabei: DD7NT, DF9IU, DL1UNK, DL1DXL

 

Wir haben kurz über unseren OV-Funkwettbewerb diskutiert. Allgemeine Meinung war, wir sollten auf dem nächsten OV-Abend darüber sprechen, um die erforderliche Aktivität auszulösen. 

 

Uwe (DL1UNK) konnten wir zu seiner neuen Errungenschaft (TS-570S) gratulieren. Das Signal war super. Endlich muss er sich keine Gedanken mehr über den Ersatz verbrauchter PA-Röher mehr machen.

 

Am kommenden Sonnabend findet die Handtastenparty der AGCW auf 40 m statt

 

http://www.agcw.org/?Contests_und_CW-Betrieb:Handtastenparty_%28HTP%29

 

Das wäre doch was für die Teilnehmer unserer Runde. Aber nur Handhubtaste (keine Schlackertaste) verwenden.

 

73

Lothar


Am 25.8. haben wir uns mit Sprichwörtern beschäftigt. Die Sprichwörter waren allen bekannt. Es gab auch keinerlei Rückfragen, was ein Zeichen für die gestiegene Sicherheit im Hören ist.

 

73

Lothar


Die beiden CW Runden am 11.8. und 18.8. haben in sommerlicher
Minimalbesetzung stattgefunden. Am 11.8. ging es mit Norbert DL4DSE um
Bastelarbeiten. Ich hatte gerade - durch Christian angeregt - ein
Netzteil für meine Zusatzgeräte fertiggestellt und in Betrieb genommen.
Norbert hatte die Treppe gestrichen und sich damit den Weg zur Werkstatt
versperrt.
Am 18.8. war Jörg aus dem Urlaub in der alten Heimat zurück und wir
haben uns über das laufende ILLW, das Funkwetter und Jörgs Urlaub bei
ruhigem Band unterhalten.

73 de Matthias


Heute, am 4.8.13, waren wieder pünktlich auf 3553 kHz: DD7NT, DF9IU, DL4DSE, DL1DXL.

 

Jeder hatte mindestens eine Idee, seine CW-Fertigkeiten weiter zu verbessern. Grenzen werden dabei von wichtigen Aufgaben des Alltags gesetzt. Mehr Zeit fürs Hobby wird uns dann der Winter geben. 

 

Am 11. und 18.8. wird Matthias (DD7NT) die Runde managen. Ich bin an diesen Tagen auf der Fahrt nach/von Hamburg.

 

73

Lothar




Am 28.7.

 

haben sich bei 30 °C im Shack gequält: DL4DSE, DF9IU, DD7NT, DL1DXL.

 

Unsere heutige Diskussion über CW hat gezeigt, dass alle die richtige Motivation für diese schöne Betriebsart haben. Da kann ich nur sagen: weiter so!

 

Was mir noch auffiel: heute hat Matthias mit dem Bug so schön wie noch nie gegeben.

 

73

Lothar


Am 21.07.

 

waren wir zu dritt. Norbert, DL4DSE war mit 599 in Arnsdorf sehr gut zu hören. Peter, DL6DSA meldete sich aus seinem Garten mit der GP, konnte aber von Norbert nicht und von mir nur teilweise und sehr leise aufgenommen werden. Problem war das QSB und bei mir auch zweitweise QRM. Wir haben unser Thema "Lieblingsbänder und Lieblingsmodi" bearbeitet und dabei festgestellt, dass Norbert ja auch auf 2m und 70cm QRV ist. Ein spontanes Treffen auf dem TUD-Relais im Anschluß kam aber leider nicht zustande. Vom Relais war hier nichts zu hören, wahrscheinlich war es nicht in Betrieb.



73 de Matthias


Am 14.7.13 waren wir nur eine Dreierrunde, bestehend aus DD7NT, DL4DSE, DL1DXL.

 

Jörg (DF9IU) war beim HQ-Team in Ilmenau, wie man auch auf einem Foto auf der DARC-Seite sehen kann. Hoffen wir, dass es auch in diesem Jahr für einen Top-Platz für DA0HQ reichen wird. 

 

In unserer Runde haben wir uns dieses Mal mit der Frage befasst, welche Facetten am Amateurfunk für uns besonders interessant sind. Anschließend hat mich Matthias mit einer MP3-Aufnahme meiner CW-Zeichen bei der Fehlersuche unterstützt.

 

Am kommenden Sonntag bin ich im Urlaub. Matthias wird die Runde leiten.

 

73

Lothar


7.7.13:

 

Es war wieder der harte Kern vertreten mit DD7NT, DF9IU, DL4DSE, DL1DXL.

 

Jeder erzählte, wann und wie er erstmalig Kontakt zum AFU hatte. Jeder Beitrag war interessant.

 

Schließlich rief noch mein Funkfreund Peter (DL2PR) aus Bad Soden an, den aber nur Matthias aufnehmen konnte. Peter schickte mir dann ein Audio-File mit einer MP3-Aufnahme unserer CW-Runde. Die Signale am Taunus waren zum Teil erstaunlich gut, aber mit viel QSB und Prasselstörungen. Immerhin ist es gut zu wissen, dass man auch im Hochsommer mittags nicht nur in Sachsen gehört wird.

 

73

Lothar


Am 30.6.13 fanden sich auf 3553 kHz:

 

DD7NT, DF9IU, DL4DSE und DL1 DXL.

 

Wir tauschten uns über Urlaubspläne aus. Die Bedingungen auf 80 m sind sommerlich mt hohem Rauschanteil und QSB. Aber das schult auch das Ohr. Lediglich die Strecke Kamenz - Radbeul bleibt  problematisch. Im Winter wird es wieder besser. Aber freuen wir uns erst einmal auf den Sommer.

 

73

Lothar


Teilnehmer am 23.6.13 waren: DD7NT, DF9IU, DL4DSE, DL1DXL.

 

Wir haben uns ausgetauscht, was wir während der hochsommerlichen Temperaturen gemacht haben. Fast alle haben das Shack gemieden und sich eine Arbeit im Freien gesucht. Norbert hatte es wohl am besten mit seinen Streicharbeiten im kühlen Keller. Jörg regt an, dass wir wieder ein konkretes Thema benennen sollten. Er findet großen Gefallen an seiner neu errungenen Handtaste. Norbert hat in der CQ DL ein Foto mit Jörg entdeckt. Es sind sogar zwei Fotos: das erste im Artikel über den Deutschen Telegraphie Pokal (S. 497) und das zweite im Beitrag über DA0HQ (S. 515). Jörg mischt eben immer an vorderster Front miit.

 

73

Lothar


Wahrscheinlich war das schöne Wetter schuld, dass wir

 

am 16.6.13

 

nur zu dritt auf dem Band waren: DF9IU, DD7NT, DL1DXL.

Matthias hat extra seine Teilnahme am AA-Contest unterbrochen, und Jörg hat seine neu erworbene tschechische Handtaste angeschlossen. Somit ergab sich eine zwanglose halbe Stunde mit Plaudereien zum Geschehen innerhalb und außerhalb des Shacks.

 

73

Lothar


Am 9.6.13

 

hatte Matthias (DD7NT) das Dirigat übernommen und folgenden Bericht verfasst:

 

Mit von der Partie waren Jörg und Norbert. Die Bedingungen waren diesmal
wirklich schwierig. Starkes QSB ließ die Signale, die von beiden hier mit
Spitze S7 einfielen, manchmal bis S0 heruntergehen. Dazu kamen
Gewitterstörungen, so dass vieles im Krachen und Rauschen unterging.
Norbert berichtete über das Hochwasser in Radebeul.
Die Gewitterstörungen haben sich bei mir an der Horizontalantenne
stärker gezeigt als bei Jörg an der Vertikal. Vielleicht war es aber
auch nur die lokale Nähe zum Geschehen. Unmittelbar nach dem QSO ging es
hier dann auch schon los mit Donner, Blitz und Regen.


Am 2.6.13

 

nach dem ausgefallenen Feldtag haben sich an der Runde beteiligt:

DD7NT, DF9IU, DL1VDL, DL4DSE, DL1DXL

 

Am 9.6. bin ich mit xyl zum Wellness-Wochenende im Spreewald bei hoffentlich gutem Wetter. Ich hoffe, Matthias, kann die Runde leiten.

 

73

Lothar


Am 26.5.13

 

haben wir (DD7NT, DF9IU, DL4DSE, DL1DXL) darüber berichtet, wie wir Pfingsten verbracht haben.

 

73

Lothar


Am 19.5.13

 

haben fast alle das schöne Pfingstwetter genutzt, so dass Matthias' Ruf glatt von der Sonne absorbiert wurde...


Am 12.5.13

 

war der "harte Kern" mit DD7NT, DF9IU, DL4DSE und DL1DXL vertreten. Wir haben die Umlaute aufgefrischt, indem wir Fünfergruppen mit ä, ö, und ü gehört und gegeben haben. Die wenigen Probleme, die es dabei gab, waren rein technischer Art. Starkes QSB sorgte für Signaleinbrüche.

 

Für Pfingstsonntag haben sich bereits DF9IU und DL1DXL abgemeldet. Vielleicht kommt wenigstens ein QSO zustande, wenn es schon nicht zur Runde reicht.

 

73

Lothar


Am 14.4.13

 

waren wir zu dritt: DD7NT (mit Bug), DL4DSE und DL1DXL.

 

Wir wollten ja übers Wetter plaudern. Norbert erzählte uns, wie es in KH6 war. Was wollten wir da noch sagen? Wir sind gerade mal froh, dass der lange Winter endlich vorbei ist...

 

Am kommenden Wochenende werden Hardy Jörg und ich zum großen CW-Wochenende in der Rhön sein. Deshalb schlage ich vor, die Runde am 21.4. ausfallen zu lassen. Wer will, kann natürlich...

 

Awds am Mittwoch in Radeberg

 

73

Lothar


Am 7.4.13

 

haben wir uns zu dritt über DX-Erfolge ausgetauscht und ein paar Takte mit der Schlackertaste gegeben.

In der Runde waren: DD7NT, DF9IU und DL1DXL

Nun endlich soll der Frühling hereinbrechen, der uns auch in die Natur locken wird. Aber unsere Runde sollten wir trotzdem beibehalten

 

73 und awdh

Lothar


Am Ostersonntag

 

hielten DD7NT und DF9IU zur Stange und tauschten Neuigkeiten zu ihrer Teilnahme am WPX-Contest aus.

Matthias (DD7NT) ist Mitglied #31 der Bug User Group (B.U.G.) geworden. Damit gehören nun schon zwei OV-Mitglieder diesem Freundeskreis an, der sich der Schlackertaste verschrieben hat.

 

73

Lothar


Am 24.3.13

 

waren QRV: DD7NT, DF9IU und DL1VDL.


Unsere Runde am 17.3.13

 

Mit von der Partie waren diesmal DF9IU, DD7NT, DL4DSE und DL1DXL. Wir haben Rapporte und Neuigkeiten ausgetauscht. Wer kann, wird am Mittwoch zum OV-Abend kommen.

 

Nach Beendigung der Runde rief noch Wolfgang (DL4WO) an, der aber nur von Matthias aufgenommen werden konnte. Wolfgang hat versucht, sein 80-m-Signal auf den 20-m-Dipol zu bringen. Dazu musste er noch QRP machen.

 

An den kommenden beiden Sonntagen kann ich leider nicht an der Runde teilnehmen.

 

73

Lothar


Wer war am 10.3.13  QRV?

 

Am 10.3. waren Matthias (DD7NT) und Peter (DL6DSA) bereits im QSO, als ich mich dazugesellte. Mit meiner neuen Antenne wurde ich von beiden gut gehört. Chritian (DL9NL) war stiller Zuhhörer. Interssant wird es, wie ich jetzt bei Jörg (DF9IU) ankomme. Aber er und Norbert mussten sich für dieses Mal abmelden. Damit bleibt die Spannung noch eine Woche erhalten.

 

Awdh am nächsten Sonntag

Lothar


 

Die Runde am 3.3.2013 muss leider ausfallen. Matthias hat eine dringende Fahrt zu erledigen. Ich möchte am Vorabend nicht auf die Schnelle jemanden überreden, die Rundenleitung zu  übernehmen.

 

Wer dennoch QRV ist, ruft einfach zur gewohnten Zeit. Vielleicht findet sich ganz ungezwungen ein QSO-Partner.

 

73

Lothar


Über seinen Einsatz am 24.2.13 schreibt Matthias:

 

Am 24. meldete sich auf das CQ S06 nur Jörg, DF9IU und auch später kam keine weitere Station hinzu. Das Band war ruhig, die Signale stark und so haben wir es dennoch auf mehr als 30 Minuten "rag chewing" gebracht. Am Ende haben wir dann nochmal eine Runde mit Bug versucht.

 

Matthias, DD7NT

(Derweil haben Hardy und Lothar am HSC-Contest teilgenommen)


Hier ist der Bericht von Matthias zur Runde am 17.2.2013:

 

Wir haben etwas eher begonnen und waren anfangs zu dritt - Jörg, Norbert und ich. Die Contester im ARRL Kontest hatten das Band zu diesem Zeitpunkt wieder verlassen und die Frequenz war frei. Allerdings herrschte starkes Fading vor, so dass ich die Leistung noch erhöhen musste, damit Jörg mich sicher aufnehmen konnte. Jörg konnte weder Norbert noch später Peter aufnehmen. Die QSOs liefen flüssig, die gestellten Fragen wurden beantwortet und es gab von jedem noch eigene Neuigkeiten obendrauf. Jörg war es am Vortag gelungen, 5X8C aus Uganda auf 30m zu arbeiten. Ein schöner Erfolg, wenn man Jörgs Antennensituation betrachtet. Langsam geht die Runde von einer Übungsrunde wohl doch in eine CW-OV-Runde über. Als die Dreierrunde eigentlich zuende war, kamen noch Peter und Lothar hinzu und so wurde die Runde dann fast 1.5h lang. Den Abschluss sollte eine kleine Runde mit der Bug bilden, die allerdings abrupt endete, als bei mir starkes lokales QRM einsetzte.


Matthias, DD7NT


Treffen der OV-CW-Runde am 13.2.2013 in Radeberg

Am 13.2.2013 traf sich der harte Kern der OV-CW-.Runde im Radeberger Stammlokal, um über den gegenwärtigen Stand und die Perspektive der Runde zu diskutieren: DL9NL, DD7NT, DF9IU, DL6DSA, DL4DSE und DL1DXL (am Fotoapparat). Während nahezu alle Gäste im Lokal gebannt das Fußballspiel auf dem überdimensionalen Monitor verfolgten, saßen ein paar „Verrückte“ an einem Ecktisch im toten Winkel zum Monitor und hatten ihren Spaß am Fachsimpeln und Spielen mit den mitgebrachten Morsetasten.

Die einhellige Meinung war, dass wir die Runde so belassen wollen wie sie ist, also auch gleiche Zeit und gleiche Frequenz. Mittlerweile haben sich die Fertigkeiten der Mitglieder so verbessert, dass man kaum noch von einer Übungsrunde sprechen kann. Es gibt Überlegungen, sich auch mal abends auf 80 m zu treffen. Auch gab es Vorschläge, die Teilnahme attraktiver werden zu lassen, z.B. durch Vergabe einer Urkunde.

Peter (DL6DSA) betrachtet interessiert eine tschechische Morsetaste, die Matthias (DD7NT) ersteigern konnte. Diese Taste besticht durch ihre präzise Mechanik und gute Kontaktgabe.

Bei Matthias hat sie sich einen Stammplatz auf dem Operator-Tisch erobert und ist zur bevorzugten Handtaste geworden.

Diese 100th Anniversary von Vibroplex hat auch Matthias mitgebracht. Mit ihren goldenen Verzierungen auf der Grundplatte ist sie ein wahres Schmuckstück für das Shack. Die Mechanik erwies sich als identisch mit der von Lothar mitgebrachten Original Standard.

Mittlerweile beschäftigen sich mindestens vier OPs aus unserem OV mit Schlackertasten.

Es wurde beschlossen, diese Treffen im halbjährlichen Abstand zu wiederholen.


Teilnehmer am 10.2.13: DD7NT, DF9IU, DL1DXL, DL4DSE, DM2AFN


An diesem Tag hat Matthias die Runde geleitet. Er kann von allen Teilnehmern gut aufgenommen werden. Es wurden gezielt Fragen gestellt und Neuigkeiten ausgetauscht. Beim Hören und Geben von Klartext sind deutliche Fortschritte feststellbar.


Mit meinem Erscheinen hatte ich für etwas Verwirrung gesorgt. Nachdem es mit entsprechender Einstellung am Antennentuner gelang, die volle Leistung auf den 40-m-Dipol zu bringen und ich sogar von Jörg gehört wurde, konnte ich mir eine Teilnahme nicht mehr verkneifen, auch wenn ich bei den meisten um mehrere S-Stufen leiser zu hören war.


Nach QRT der Runde haben Matthias und ich noch ein richtiges rag chewing QSO mit Schlackertaste auf beiden Seiten gefahren. Dabei habe ich erneut über die Fortschritte gestaunt, die Matthias innerhalb so kurzer Zeit bei seinen Fertigkeiten im Hören und Geben erreicht hat.


Wir treffen uns am 13.2. in Radeberg und wollen beraten, wie es mit unserer Runde weitergeht, wie wir sie interessanter und effektiver gestalten können. Auch möchten wir über die Einrichtung eines CW-Anfängerkurses an unserer Klubstation in Radeberg sprechen. Bringt also gute Ideen mit.


73

Lothar, DL1DXL


Am 3.2. haben mitgemischt: DD7NT, DF9IU, DL4DSE, DL6DSA, wobei Peter dieses Mal der Dompteur war.


Damit sich niemand an eine bestimmte Handschrift gewöhnt, ist es von Vorteil, wenn die Leitung der Runde auch mal wechselt.  Peter hat als Thema die Vorstellung der Station gewählt. Jeder konnte aus seinem Gedächtnis die vielen Abkürzungen kramen, die es für dieses Thema gibt. Matthias war anfangs sogar mit Bug unterwegs. Das hätte mich natürlich auch interessiert. Kann man dieses edle Teil am 13. bewundern?


Am 10.2. wird Matthias (DD7NT) die Übungsrunde leiten. Dazu viel Erfolg!


73

Lothar (aus dem Urlaub)


Am 27.1.13 nahmen folgende OP teil: DF9IU, DL4DSE, DL6DSA, DL1DXL.

 

Wir haben Neuigkeiten ausgetauscht.

Ich muss in dieser Woche meinen Dipol für 80 m abbauen, weil ein Baum gefällt werden muss, an dem die Antenne befestigt ist.  Eine Ersatzantenne sollte innerhalb der nächsten drei Wochen installiert sein, sofern das Wetter mitspielt.

 

Für die Leitung der Runde am 3.2.2013 hat sich Peter (DL6DSA) bereit erklärt.  Ich hoffe, es klappt ihm auch eine Woche später. Peter hat versprochen, seine verfügbare Leistung auf die Antenne zu bringen (150 W?), damit er auch in Kamenz gehört wird.  Am 13. Februar können wir über dan aktuellen Stand sprechen, wenn sich die Runde zum Erfahrungsaustausch in Radeberg trifft.

 

73

Lothar


20.1.2013

 

Heutige Rundenteilnehmer waren: DD7NT, DF9IU, DL1VDL, DL4DSE, DL6DSA, DL1DXL.

 

Ob wir Übungs- oder OV-Runde dazu sagen, ist eigentlich zweitrangig. Jedenfalls war es wieder sehr abwechslungsreich. Dass man auch mal eine neue Taste in der Runde ausprobiert, ist doch prima. Ansonsten haben alle ihre Teilnahme am Treffen der Runde am 13. Februar zugesagt. Die Teilnehmerzahl wird bei 8 liegen:

 

 

DD7NT, DF9IU, DL1DXL, DL1UNK, DL1VDL, DL4DSE, DL6DSA, DL9NL.

 

 

Jörg wird in unserem Stammlokal für 18 Uhr einen passenden Tisch bestellen. Weitere Interessierte oder plötzlich Verhinderte sollten sich bitte bei Jörg melden. 

 

 

Allen eine angenehme Woche und awdh am Sonntag

Lothar, DL1DXL

 

 

 

 


Am 13.1. gab es eine Kollision mit dem DARC-10-m-Contest. Hardy und ich hatten angeregt, dass auch die Übungsrundenteilnehmer in diesen Contest schnuppern. Schließlich hörte und arbeitete ich dann vier OV-Mitglieder im Contest:

DD7NT, DL4WO, DL6DSA und DL0DA (DL1VDL).

 

Unsere Übungsrunde fand trotzdem statt, wenn auch etwas verkürzt. Teilnehmer waren: DF9IU, DL4DSE, DL1DXL.

Jörg und Norbert hatten schon begonnen, obwohl sie sich gegenseitig nur schwach hören können. Aber wo ein Wille ist, findet sich auch ein Weg. 

 

Dann hatte ich es eilig, wieder auf 10 m zu kommen. Auf zwei Hochzeiten zu tanzen, artet eben in Stress aus. Das nächste Mal wird es wieder ruhiger.

  

73

Lothar, DL1DXL

 

 


6.1.2013

 

Die heutige Runde war einfach nur prima. Auch die Beteiligung war rekordverdächtig: DD7NT, DF9IU, DL4DSE, DL6DSA, DM2AFN, DL1DXL. Der Funkbetrieb wird immer flüssiger. Was will man mehr?

 

   DD7NT   DF9IU   DL1DXL   DL4DSE   DL6DSA 

 DM2AFN 

DD7NT
579 599 599 599 579
DF9IU 559   569 419 519 559
DL1DXL 599 579   589 599 599
DL4DSE 559 419 599   449 599
DL6DSA 599 559 599 579   599

DM2AFN

599 589 589 589 589  

 

 

 

 

 

 

 

 

Da mich interessierte, wie wir uns gegenseitig hören, habe ich die obige Tabelle erstellt. In dieser Tabelle sind die gesendeten Rapporte von den Calls in der linken Spalte für die Calls in der oberen Zeile. 

Es ist wie im richtigen Afu-Leben: Man hört sich nicht immer mit 599.

 

Allen eine schöne Woche und hoffentlich ein paar interessante CW-QSOs

 

Lothar, DL1DXL 

 

 

 




Treffen der CW-Übungsrunde in Radeberg


Am 11.7.2012 trafen sich in Radeberg die Mitglieder der CW-Übungsrunde: DD7NT, DF9IU, DL1DXL, DL1UNK, DL4DSE, DL9NL. Einige OM hatten ihre Morsetasten mitgebracht, was zu einem intensiven Erfahrungsaustausch führte und schließlich in diesem “Fotoshooting” gipfelte.

Aber eigentlich wollten wir ja über die Perspektive unserer Übungsrunde reden…

Die Motivation für die Teilnahme an der Ubungsrunde ist unterschiedlich und reicht von der Auffrischung verkümmerter Fertigkeiten bis zum Bestreben nach Temposteigerung, insbesondere bei Klartext. Das Selbstvertrauen für eigene CW-QSOs soll gesteigert werden. Alle sind sich einig, die 80-m-Runde beizubehalten: sonntags um 10:30 Uhr Ortszeit auf 3553 kHz, Zeitdauer 30 bis 45 Minuten, je nach Teilnehmerzahl.

 

Wir wollen bei der bewährten Form bleiben, dass die Verbindungen sternförmig zwischen Leitfunkstelle (DL1DXL) und den einzelnen Teilnehmern abgewickelt werden. Verbindungen zwischen den einzelnen Teilnehmern sind möglich, sollten aber die Ausnahme sein. Bei diesem System müssen nicht immer alle Rufzeichen genannt werden, zwei sind ausreichend.

 

Die Leitstation soll zielgerichtet den einzelnen Teilnehmern Fragen stellen. Es soll möglichst für jedes Mal ein Thema vorgegeben werden, das zuvor auf unserer Homepage bekannt gegeben wird und auf das sich die Teilnehmer vorbereiten.

 

Ziel soll es sein, alle Themen zu behandeln, die für einen üblichen QSO-Betrieb, einschließlich Contest,  relevant sind. Um in absehbarer Zeit auf Tempo 80 BpM zu kommen, ist es erforderlich, dass jeder Teilnehmer zusätzlich übt:

 

SWL-Tätigkeit aiuf den Bändern,

G4FON-Übungsprogramm nutzen,

Geben eigener Zeichen auf ein Speichermedium und kritisches Abhören,

selbst QSOs fahren.

 

Dieser Text kann bei Bedarf aktualisiert oder korrigiert werden. Bitte Hinweise dazu.

 

73 es cwfe

Lothar, DL1DXL




CW in der Übungsrunde


Vor Beginn der Übungsrunde rufe ich ein paarmal "CQ S06 de DL1DXL". Meistens werde ich die Handtaste benutzen. Nachdem ich auf Empfang gegangen bin, sollten die Teilnehmer anrufen, von mir aus gleichzeitig.


1. Möglichkeit: DL1DXL de DF9IU k
2. Möglichkeit: DE DF9IU DF9IU (K muss nicht unbedingt gegeben werden)

Sollte ich nicht alles verstanden haben, rufe ich "QRZ? DE DL1DXL". Diesen Ruf könnte ich auch während der Übungsrunde absetzen, um nach hinzukommenden Stationen zu fragen.
Wir bekommen das schon hin, nur Mut!

73
Lothar



Auch Christian, DL9NL, ist nun schon einige Male mit dabei gewesen. Alle machen Fortschritte. Also: weiter so!

73, cwfe
Lothar, DL1DXL



Empfehlungen von Jörg, DF9IU

Hallo CW-Anfänger und CW-Wiedereinsteiger,
anbei meine CW-Empfehlungen fürs Hören jede Woche:

AGCW Montag-Net: 18.00 UTC auf 3,573 kHz, jeweils wechselnde AGCW-Stationen, im einzelnen siehe www.agcw.de/?Rundspruch, flottes CW, sollte die Geschwindigkeit sein, die es anzustreben gilt beim Hören

DIG CW-Net: mittwochs, 18.00 UTC, 3,558 kHz, DL0DIG, Op.: Marcus DF1DV, Marcus gibt sehr langsames CW wahrscheinlich mit EL-BUG, ideal zum Mitschreiben üben für CW-Anfänger und CW-Wiedereinsteiger, ZAP-Verkehr ist etwas schneller, Marcus bleibt jedoch seiner Geschwindigkeit treu, sollte regelmäßig gehört werden, näheres siehe www.diplom-interessen-gruppe.info

MF-Handtastenrunde: donnerstags, 11.00 LT, 7.025 kHz, alternativ 3,565 kHz, schon recht flottes CW, i.d.R. aber etwas langsamer als das AGCW Montag-Net, CW ist aber dank Handtasten m.E. gut verständlich

MF CW-Runde: donnerstags, 18.30 LT, 3,565 kHz, recht hohes CW-Tempo, schneller als das AGCW Montags-Net, ist die ideale Vorbereitung, um auf Hör-Geschwindigkeit zu kommen

So, das wären meine CW-Hörübungsfavouriten für jede Woche!

73 es agbp de Jörg, DF9IU, MF 235, AGCW 3680"

Das MF-CW QTC samstags, 08.00 LT auf 3,565 kHz habe ich ausgelassen, da ich samstags i.d.R. etwas später aufstehe.



73 de Jörg, DF9IU


- Website S06 | REDAXO 4.3.1 | Webmaster DL9NL