Bastelecke

des OV SØ6 Dresden-Land        

  AD9859 mit vielen Beinchen   Smith-Diagramm   Feldst__rkeindikator.jpg    VV Platine    auch N-Stecker werden gefaßt   VV-Schaltung     Aufbügeln mit gleichmäßigem Druck  


12V Spannungsversorgung für den Messplatz


Infolge der wachsenden Anzahl von Messgeräten, die auch zunehmend gleichzeitig eingesetzt wurden, wurde das bisherige 12V-Netzteil zeitweise überlastet. Insbesondere digitale Geräte mit einer DDS oder einem LCD-Display benötigen schnell mal 300 mA und mehr. Spannungseinbrüche und unzureichende Siebung führten zu Messfehlern oder einer reduzierten Messgenauigkeit. Da der Messplatz zukkünftig eher noch weiter anwachsen wird, wurde eine neue 12V-Stromversorgung mit entsprechenden Reserven benötigt.

Die Systemspannungsversorgung wurde für einen Gesamtstrom von 3A ausgelegt. Da in dieser Größenordnung der Ausgangsleistung Transformatoren schon relativ schwer und kostenintensiv sind und auch die Verlustwärme nicht mehr zu vernachlässigen ist, wurde als primäre Spannungsquelle ein externes Schaltnetzteil eingesetzt, dessen Ausgangsspannung in 1 V Stufen dem Bedarf angepasst werden kann.

Gerätebeschreibung:

Das Netzgerät liefert verschiedene stabilisierte Ausgangsspannungen, die durch 1A Festspannungsregler bereitgestellt werden. Insgesamt 15 Ausgänge a 12 V, zwei Ausgänge a 10 V und 3 Ausgänge mit 5 V sind an der Front- und Rückseite platziert, wobei die rückwärtigen Ausgänge für die stationären Messgeräte vorgesehen sind.

Ein Festspannungsregler versorgt jeweils zwei Ausgänge. Um mit einer möglichst niedrigen Eingangsspannung auszukommen, wurden LDO-Linearregler eingesetzt, die zudem noch kurzschlussfest und überlastungsgeschützt sind. Eine zeitgesteuerte Einschaltsstrombegrenzung entlastet die primäre Spannungsquelle während der Aufladung des großen Siebkondensators und der zahlreichen Sieb- und Pufferkondensatoren in den Messgeräten. Ein Begrenzungswiderstand in der Spannungszuführung reduziert für ca. 3 s den Eingangsstrom auf 2 A und wird dann von einem Relais überbrückt. Zur Überwachung der Relaisfunktion leuchtet während der Strombegrenzungsphase eine rote LED hinter der Frontplattenfolie. Der Gesamtstrom wird durch ein Drehspuleinstrument angezeigt, dessen Skala für einen Maximalwert von 3A entworfen wurde. Ein Monitoring der externen Versorgungsspannung ist über einen gesonderten Messausgang möglich.

Alle Bauteile wurden auf einer 16 × 8 cm großen Leiterplatte platziert, die mit einer kleinen Handfräse (Dremel) hergestellt worden war. Die Festspannungsregler wurden für eine gute Wärmeableitung direkt auf die Platine montiert, die auf ihrer Unterseite mit einer 3 mm Aluminiumsplatte augmentiert wurde. Auf eine niederohmige Masseführung wurde geachtet.

Für das Gerät wurde "recycletes" 2-Schalen Alu-Gehäuse verwendet. Mit einem Grafikprogramm (sPlan 7.0) wurden Front- und Rückplatte entworfen. Das Layout wurde zunächst als Bohrschablone ausgedruckt und mit einem Papierklebstoff auf der Metalloberfläche fixiert.

Das gleiche Layout wurde unter Beibehaltung der Maße, aber ohne Hilfslinien, anschließend auf einem dichten weißen Papier ausgedruckt und beidseitig lamentiert. Die spezielle Laminierfolie besitzt eine Kleberückfläche, die absolut fest auf der Metalloberfläche haftet. Die Laminierfolie selbst ist äußerst widerstandsfähig und nahezu kratzfest.

Um das kreative Chaos auf dem eigenen Messplatz in Grenzen zu halten, hat sich ein einheitliches 12V-Versorgungssystem mit einheitlichen Steckverbindungen bewahrt. Hierzu wurden Hohlstecker mit einem 2,1 mm Innenstift verwendet, als Zwillingskabel meist transparente Lautsprecherleitungen 2 × 1,5 mm^2^. Der Knickschutz am Stecker-Kabel-Übergang lässt sich mittels Schrumpfschlauch verbessern. Für den mobilen Akku-Betrieb oder für 4mm Buchsen gibt es Adapterkabel.

Elektrische Daten

Primäre Gleichspannungversorgung mit einem 70W Schaltnetzteil, max 3,5A

Ruhestrom des Gerätes 70 mA bei einer Eingangspannung von 15,3V.

Eingangspannungsabfall 0,8V bei max. Gesamtstrom 3A

Festspannungsquellen kurzschluss- und überlastungsgeschützt, max. 1A.

7 x 12 V mit 13 Ausgängen, 1 x 10 V mit 2 Ausgängen, 2 x 5 V mit 3 Ausgängen.


Seit dem Einsatz dieses einfachen Gerätes herrscht wieder Ruhe auf dem Messplatz

- Website S06 | REDAXO 4.3.1 | Webmaster DL9NL