SØ6
Ortsverband Dresden-Land
  • FUNKEN
  • WAS WIR SONST  MACHEN
  • ÜBEN
  •    EXPERIMENTIEREN
  •    BEWAHREN
  •    ERLEBEN
  • KONZENTRIEREN
  •    ENTWICKELN
  •    MESSEN
  •    NEUE WEGE SUCHEN
  •    ERKUNDEN
  •    VERSUCHEN
  •   FASZINIERT WERDEN
  •    GEMEINSAM ZIELE ERREICHEN
  •    KONSTRUIEREN
  • NATUR ERFAHREN
  •  SINNE ERWEITERN

Berichte von OV-Abenden

 

 Weitere Informationen könnten sich Mitgliederbereich befinden.

 

 

Bericht vom OV-Abend am 21.07.2021



Am Juli-OV-Abend nahmen 17 OM teil - eine gute Beteiligung in der Urlaubssaison. Wir nutzten die Gelegenheit, die Jahreshauptversammlung nachzuholen, die wir wegen der Corona-Pandemie verschieben mussten. Da keine Wahl anstand, reichte die Zeit noch für zwei Vorträge, Diskussion und das gute Abendessen im Sportheim.

 

Matthias, DD7NT, gab einen umfassenden Bericht über die im Jahr 2020 stattgefundenen Aktivitäten unseres OV. Darin wurde deutlich, dass wir ein überaus aktiver und stabiler OV sind. An jedem OV-Abend gab es wenigstens einen Vortrag. Die Zeit der Pandemie wurde mit gut besuchten Online-Treffen überbrückt, die auch mit Vorträgen garniert waren.

 

Anschließend stellte uns Fritz, DG4DTL, für den Portabelbetrieb oder den Balkonbetrieb geeignete 2-m-Antennen vor. Er hatte eine Sperrtopfantenne gebaut und vermessen, die als Rundstrahler gute Dienste leisten kann. Davon stellte er auch eine gestockte Variante vor und gab Hinweise zur Stockung. Die zweite Antenne war die klassische HB9CV, die über mittlere Entfernungen bei einem geringen Packmaß im Portabelbetrieb sehr beliebt ist. Hier gab Fritz noch Hinweise für eine passende portable Mastkonstruktion. Die dritte vorgestellte Antenne war eine Antenne aus zwei Drahtrahmen (Strahler und Reflektor). Diese interessante Bauform verdient es, nochmals ausführlich betrachtet zu werden. Ich habe dazu in meinem (alten) Rothammel keine Angaben gefunden.

 

             
  2-m-Sperrtopfantenne   Messwerte  

 

          
  Sperrtopfant., gestockt   Doppelquad  

 

Im zweiten Beitrag von Gerd, DO1FEH, und in der anschließenden Diskussion ging es um unseren neuen Webauftritt und die Migration der aktuellen und erhaltenswerten Beiträge von unserem derzeitigen auf dem CMS "redaxo" basierten System in das CMS "Wordpress". Hier hat Gerd bereits sehr viel Vorarbeit geleistet und die für alle Mitglieder zugängliche Testumgebung mit vielen Beiträgen angereichert. Das neue System hat für uns den Vorteil, dass - nach etwas Einarbeitung - jeder, der einen Beitrag verfasst, diesen auch selbst in das CMS einstellen und dort in Form bringen kann. Damit können wir das Redaktionsteam entlasten und die Arbeit für die Webseite besser verteilen. Wir müssen dafür in Kauf zu nehmen, dass Wordpress nicht alle ausgefeilten Möglichkeiten für eine optimale und auf den einzelnen Beitrag zugeschnittene Präsentation bietet. Möglicherweise können hierzu einzelne Ergänzungen zu Wordpress nachgekauft werden. Das sollte jedoch sehr überlegt und sparsam erfolgen, da nicht garantiert werden kann, ob Zusatzsoftware von Drittanbietern auch zu künftigen neuen Wordpress-Versionen kompatibel gehalten wird.

 


Alternativ wurde die Verwendung des PDF-Format diskutiert. Wir wollen bis Ende 2021 das Sicherheitszertifikat vom alten System auf die neue Webseite übertragen und damit die Pflege des Altsystems beenden. Bis dahin gibt es noch viel zu tun. Alle OM, die erhaltenswerte Beiträge auf unserer Webseite haben, werden gebeten bei der Migration mitzuhelfen, indem sie z.B. ihre Beiträge als PDF bereitstellen (PDF-Ausgabe in Office, Freeware PDF24 u.ä.) oder eine Migration auf Wordpress durchführen.

 

Matthias DD7NT

mit Ergänzungen von Lothar, DL1DXL

- Website S06 | REDAXO 4.3.1 | Webmaster DL9NL