SØ6
Ortsverband Dresden-Land
  • FUNKEN
  • WAS WIR SONST  MACHEN
  • ÜBEN
  •    EXPERIMENTIEREN
  •    BEWAHREN
  •    ERLEBEN
  • KONZENTRIEREN
  •    ENTWICKELN
  •    MESSEN
  •    NEUE WEGE SUCHEN
  •    ERKUNDEN
  •    VERSUCHEN
  •   FASZINIERT WERDEN
  •    GEMEINSAM ZIELE ERREICHEN
  •    KONSTRUIEREN
  • NATUR ERFAHREN
  •  SINNE ERWEITERN

Der Funkwetterbericht vom 04.07.2017, erstellt von Hartmut Büttig, DL1VDL

 

Rückblick: 28.6.  bis  4. 7. 2017

Kaum zu glauben, aber hin und wieder meldet sich die Sonne aus der Ruhephase. Am 3. Juli emittierte sie südlich der Region 2664 einen M1-Flare und am 4.7. einen C-Flare. Die 10cm Radiostrahlung blieb dennoch ziemlich konstant bei 71 plus/minus einer Fluxeinheit. Der B- Flare am 2. 7. war mit einem koronalen Masseauswurf verbunden. Der mit dem Flare verbundene Strahlungsausbruch führte zu einer prompten Impulsstörung. Die geladenen Teilchen der CME kamen etwa um Mitternacht bei uns an und störten für etwa 3 Stunden das Erdmagnetfeld.

Die Kurzwellenausbreitung war etwa so wie in der Vorwoche. 40 Meter bot gute DX-bedingungen, aber auch 80 und 60 Meter öffneten in den kurzen Nächten. 20 Meter war erwartungsgemäß normal, und 17 sowie 15 Meter kurz. Die sporadische E-Schicht bescherte wieder schöne Short-skip Öffnungen auf 6-Meter, am 3.7. ging es zum Beispiel morgens bis VK8 und ganz Japan.

 

Vorhersage bis 11. Juli 2017

Die IARU World Championship liegt vor uns und damit die Generalprobe für die WRTC 2018 in Deutschland. Die günstigsten Ausbreitungsbedingungen finden wir auf 20 Meter tagsüber und auf 40m nachts. 80 Meter könnte abends kurz nach BY und JA öffnen, weil das Erdmagnetfeld voraussichtlich ruhig sein wird. Ein Grayline-Display sollte man aber  im Shack haben. 15 Meter öffnet wahrscheinlich morgens nach 6:00 UTC in östliche Richtungen, ebenso am frühen Nachmittag nach Westen. Auf 10 Meter sind über Short-skip zumindest etliche  Multis zu arbeiten. Das 6-Meterband bleibt eine lohnenswerte Es-Spielwiese mit Überraschungen.

 

Es folgen nun die Orientierungszeiten für Gray-Line DX,

jeweils in UTC

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 19:34;

Melbourne/Ostaustralien 21:36; Perth/Westaustralien 23:17;

Singapur/Republik Singapur 23:02; Tokio/Japan 19:29;

Honolulu/Hawaii 15:53; Anchorage/Alaska 12:28;

Johannesburg/ Südafrika   04:55; San Francisco/Kalifornien

12:53; Stanley/Falklandinseln 12:04; Berlin/Deutschland

02:49.

 

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostküste 00:30; San

Francisco/Kalifornien: 03:35 ; Sao Paulo/Brasilien 20:32;

Stanley/Falklandinseln 19:59; Honolulu/Hawaii 05:17;

Anchorage/Alaska 07:32; Johannesburg/Südafrika 15:28;

Auckland/Neuseeland 05:16; Berlin/Deutschland 19:31

 

- Website S06 | REDAXO 4.3.1 | Webmaster DL9NL