SØ6
Ortsverband Dresden-Land
  • FUNKEN
  • WAS WIR SONST  MACHEN
  • ÜBEN
  •    EXPERIMENTIEREN
  •    BEWAHREN
  •    ERLEBEN
  • KONZENTRIEREN
  •    ENTWICKELN
  •    MESSEN
  •    NEUE WEGE SUCHEN
  •    ERKUNDEN
  •    VERSUCHEN
  •   FASZINIERT WERDEN
  •    GEMEINSAM ZIELE ERREICHEN
  •    KONSTRUIEREN
  • NATUR ERFAHREN
  •  SINNE ERWEITERN

Der Funkwetterbericht vom 26.09.2017, erstellt von Hartmut Büttig, DL1VDL

 

Rückblick: 19. bis 25.9.2017

Der solare Flux stieg von 72 auf 90 Fluxeinheiten, obwohl es nur B-Flares zu beobachten gab. Die uns noch gut bekannte Region 2673 ist am östlichen Sonnenrand wieder aufgetaucht und ist jetzt zusammen mit den Regionen 2681 und 2683 als 2682 zu sehen. Ihre Restenergie hat sie offenbar auf der Sonnenrückseite verpulvert, denn sie ist derzeit stabil. Das geomagnetische Feld war an fast allen Tagen ruhig. Nur die erste Tageshälfte des 20.9. war mäßig gestört. Unabhängig davon war täglich auf allen Bändern deutliches Fading zu hören. Die Bänder zwischen 160 und 30 Meter boten auf den Nachtlinien und während der Dämmerungsphasen brauchbare bis gute DX-Bedingungen. 20 Meter war das einzige stabile obere DX-Band. Auf 17 und 15 Meter konnte man die Funkwege parallel zum Äquator nutzen, morgens beispielsweise nach BY, 9M2 und VK8 und abends nach Westen. Es gab auch transäquatoriale Öffnungen zu südafrikanischen Ländern oder zur Antarktis.

 

Vorhersage bis 2. Oktober 2017

Wir erwarten eine überwiegend ruhige Sonne mit etwas C-Flareaktivität und Fluxwerte um 90 Fluxeinheiten. Das ziemlich ausgedehnte koronale Loch CH826 wird ab dem 27.9. einige Tage für geomagnetische Störungen sorgen. 20, 30 und 40 Meter bleiben recht stabile DX-Bänder, aber auch 17 und 15 Meter muss man beobachten. Alle Bänder unterhalb 7 MHz öffnen hin und wieder gut auf den Nachtlinien, abhängig von den geomagnetischen Störungen. Bis das Erdmagnetfeld auf den intensiven Sonnenwind reagiert, der von den Rändern des CH826 weht, befinden wir uns in einer positiven Phase.

 

Es folgen nun die Orientierungszeiten für Gray-Line DX,

jeweils in UTC

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 18:05;

Melbourne/Ostaustralien 20:04; Perth/Westaustralien 22:01;

Singapur/Republik Singapur 22:52; Tokio/Japan 20:31;

Honolulu/Hawaii 16:21; Anchorage/Alaska 15:50;

Johannesburg/ Südafrika   03:53; San Francisco/Kalifornien

14:01; Stanley/Falklandinseln 9:37; Berlin/Deutschland

04:58.

 

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostküste 22:46; San

Francisco/Kalifornien: 02:01 ; Sao Paulo/Brasilien 21:03;

Stanley/Falklandinseln 22:01; Honolulu/Hawaii 04:23;

Anchorage/Alaska 03:44; Johannesburg/Südafrika 16:05;

Auckland/Neuseeland 06:20; Berlin/Deutschland 16:56

 

 

- Website S06 | REDAXO 4.3.1 | Webmaster DL9NL