SØ6
Ortsverband Dresden-Land
  • FUNKEN
  • WAS WIR SONST  MACHEN
  • ÜBEN
  •    EXPERIMENTIEREN
  •    BEWAHREN
  •    ERLEBEN
  • KONZENTRIEREN
  •    ENTWICKELN
  •    MESSEN
  •    NEUE WEGE SUCHEN
  •    ERKUNDEN
  •    VERSUCHEN
  •   FASZINIERT WERDEN
  •    GEMEINSAM ZIELE ERREICHEN
  •    KONSTRUIEREN
  • NATUR ERFAHREN
  •  SINNE ERWEITERN

Der Funkwetterbericht vom 28.11.2017, erstellt von Hartmut Büttig, DL1VDL

 

Rückblick: 22. bis 27.11.2017

Der WWDX-CW Contest war offenbar im Kalender der Sonne vorgemerkt, denn sie verschonte uns mit allem, was das Erdmagnetfeld hätte stören können. Die Ausbreitungsbedingungen auf den unteren Bändern waren ausgezeichnet. Selbst auf dem 80-Meterband wurden Stationen aus dem Südpazifik und der US-Westküste gearbeitet. 40 Meter und 20 Meter waren ebenbürtig und weltweit gut offen. Auf 15 Meter war morgens der lange Weg in den Südpazifik offen und bis mittags ging es nach VK, ZL und ganz Ostasien. Dieses Szenario erlebten wir lange nicht so eindrucksvoll, vielleicht auch deshalb, weil wir es außerhalb der Conteste zu selten versuchen.

Der solare Flux lag konstant bei 74 +/- 1 Fluxeinheiten. Die einzige Region 2698 war inaktiv. Kurzzeitige geomagnetische Störungen gab es am 23.11. und in der Nacht vom 27. zum 28.11.durch schnellen Sonnenwind. Wir befinden uns derzeit im Bereich des negativ gepolten interplanetaren Magnetfeldes (zur Sonne gerichtet), bei dem das Erdmagnetfeld sehr sensibel auf Störungen reagiert.

 

Vorhersage bis 5. Dezember 2017

Die Region 2689 wird etwas komplexer, so dass die Wahrscheinlichkeit für C-Flares steigt. Das noch stabile Filament in südwestlichen Quadranten der Sonne könnte explodieren und einen koronalen Masseauswurf bewirken [1]. Voraussichtlich am 29.11. erreicht uns die Plasmawolke eines koronalen Masseauswurfs vom 25.11. und wird das Erdmagnetfeld stören. bis dahin haben wir eine positive Phase, in der angehobene Ausbreitungsbedingungen auf den oberen Bändern bis 15 Meter möglich sind.

 

Es folgen nun die Orientierungszeiten für Gray-Line DX,

jeweils in UTC

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 16:56;

Melbourne/Ostaustralien 18:53; Perth/Westaustralien 21:03;

Singapur/Republik Singapur 22:50; Tokio/Japan 21:28;

Honolulu/Hawaii 16:50; Anchorage/Alaska 18:35;

Johannesburg/ Südafrika   03:07; San Francisco/Kalifornien

15:03; Stanley/Falklandinseln 7:39; Berlin/Deutschland

06:49.

 

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostküste 21:30; San

Francisco/Kalifornien 00:52 ; Sao Paulo/Brasilien 21:37;

Stanley/Falklandinseln 23:51; Honolulu/Hawaii 03:48;

Anchorage/Alaska 00:53; Johannesburg/Südafrika 16:44;

Auckland/Neuseeland 07:21; Berlin/Deutschland 14:58.

 

[1]  http://www.solarham.net/

 

- Website S06 | REDAXO 4.3.1 | Webmaster DL9NL