SØ6
Ortsverband Dresden-Land
  • FUNKEN
  • WAS WIR SONST  MACHEN
  • ÜBEN
  •    EXPERIMENTIEREN
  •    BEWAHREN
  •    ERLEBEN
  • KONZENTRIEREN
  •    ENTWICKELN
  •    MESSEN
  •    NEUE WEGE SUCHEN
  •    ERKUNDEN
  •    VERSUCHEN
  •   FASZINIERT WERDEN
  •    GEMEINSAM ZIELE ERREICHEN
  •    KONSTRUIEREN
  • NATUR ERFAHREN
  •  SINNE ERWEITERN

Der Funkwetterbericht vom  26. Februar 2019, erstellt von Hartmut Büttig, DL1VDL

 

Rückblick 18. bis 25. Februar 2019

Die blanke Sonne erzeugte Fluxwerte von knapp über 70 Fluxeinheiten. Das geomagnetische Feld reagierte nur am 21. Februar aktiv aufgrund des intensiven Sonnenwindes. An den anderen Tagen war das geomagnetische Feld ruhig oder leicht gestört mit k-Werten zwischen Null und Zwei. Die DX-Bedingungen auf den unteren Bändern waren an den meisten Tage gut. Zwischen 160 und 30 Meter waren alle Kontinente zu erreichen. Im Vorfeld des 160 Meter Contests konnte man morgens laute Stationen aus der Karibik hören. Das 20-Meterband öffnete gut auf den Taglinien, allerdings schlecht in den Südpazifik. Die parallel zum Äquator verlaufenden Funkwege öffneten morgens zeitig nach Osten. So war XX9D sogar auf dem 12-Meterband zu erreichen.

 

Vorhersage bis 5. März 2019

Die Sonnenaktivität bleibt sehr gering mit unveränderten Fluxwerten um 70 Einheiten. Das koronale Loch CH909 als Sonnenwindquelle ist ab dem Abend des 26. Februar geoeffektiv. Wir müssen voraussichtlich bis zum 1. März mit geomagnetischen Störungen bis zur Stärke G1 rechnen. Ansonsten bleiben die Ausbreitungsbedingungen fast unverändert. Die Beleuchtungsverhältnisse auf beiden Hemisphären gleichen sich bis zum Frühlingsanfang an. Die DX-Bedingungen auf allen unteren Bändern sind dadurch noch etwa drei Wochen sehr günstig weil es für einige DX-Gebiete noch ausreichende Überlappungszeiten zwischen Sonnenauf- und -untergang gibt. Bessere Öffnungen auf allen oberen Bändern treten erst dann ein, wenn die Sonne für etwas höhere Fluxwerte sorgt.

 

Es folgen nun die  Orientierungszeiten für Gray-Line DX, jeweils in UTC:

 

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 18:02;

Melbourne/Ostaustralien 20:00; Perth/Westaustralien 22:03;

Singapur/Republik Singapur 23:15; Tokio/Japan 21:15

Honolulu/Hawaii 16:54; Anchorage/Alaska 17:06;

Johannesburg/ Südafrika 03:59; San Francisco/Kalifornien

14:56; Stanley/Falklandinseln 09:19; Berlin/Deutschland; 06:00.

 

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostküste 22:43; San

Francisco/Kalifornien: 02:00; Sao Paulo/Brasilien 21:38;

Stanley/Falklandinseln 23:00; Honolulu/Hawaii 04:34;

Anchorage/Alaska 03:14; Johannesburg/Südafrika 16:41;

Auckland/Neuseeland 07:04; Berlin/Deutschland 16:39.

 

 

- Website S06 | REDAXO 4.3.1 | Webmaster DL9NL