SØ6
Ortsverband Dresden-Land
  • FUNKEN
  • WAS WIR SONST  MACHEN
  • ÜBEN
  •    EXPERIMENTIEREN
  •    BEWAHREN
  •    ERLEBEN
  • KONZENTRIEREN
  •    ENTWICKELN
  •    MESSEN
  •    NEUE WEGE SUCHEN
  •    ERKUNDEN
  •    VERSUCHEN
  •   FASZINIERT WERDEN
  •    GEMEINSAM ZIELE ERREICHEN
  •    KONSTRUIEREN
  • NATUR ERFAHREN
  •  SINNE ERWEITERN

Der Funkwetterbericht vom  5. März 2019, erstellt von Hartmut Büttig, DL1VDL

 

Rückblick 25. Februar bis 4. März 2019

Die Sonnentätigkeit war sehr gering. Es gab weder Sonnenflecken noch Filamente. Die 10,7-cm-Radiostrahlung der Sonne fiel leicht von 71 auf 69 Fluxeinheiten. Vom 27. Februar bis zum Morgen des 2. März gab es einen geomagnetischen Sturm. Der im Dreistundentakt bestimmte k-Index erreichte täglich den Wert von k = 4 und führte in hohen Breiten zu Nordlicht. Zwischendurch sank er bis auf k = 2. Dieses Auf und Ab führte zu kurzen positiven Phasen und begünstigte zeitweise die DX-Bedingungen auf den unteren Bändern. So war beispielsweise A5A auf 80 Meter bereits nachmittags zu hören. Verbindungen mit T31EU über den Pol waren Ausnahmen. In der Abenddämmerung war die Graylinezone für Verbindungen mit T31EU sehr günstig aber die Dämpfung zu hoch. Auf den Bändern 17 und 15 Meter gelangen selbst in südliche Richtungen nur wenige Verbindungen.

 

Vorhersage bis 12. März 2019

Wir erwarten eine sehr ruhige Sonne, auch wenn sich im südöstlichen Sonnenquadranten eine bipolare Region zu bilden beginnt.  Das Sonnenfleckenminimum ist noch nicht erreicht. Eine  Prognose dafür ist nicht möglich. Obwohl einige Observatorien das Minimum noch in diesem Jahr erwarten, prognostiziert die NASA das Minimum für 2022 oder noch später.

Das geomagnetische Feld wird ruhig oder nur leicht gestört sein. Gestört könnte der 7. März sein. Wir erwarten günstige DX-Bedingungen auf allen Bändern unterhalb von 14 MHz. Das 20-Meterband bleibt tagsüber das beste DX-Band.

 

Es folgen nun die  Orientierungszeiten für Gray-Line DX, jeweils in UTC:

 

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 18:09;

Melbourne/Ostaustralien 20:07;

Perth/Westaustralien 22:08;

Singapur/Republik Singapur 23:13;

Tokio/Japan 21:06

Honolulu/Hawaii 16:48;

Anchorage/Alaska 16:45;

Johannesburg/ Südafrika 04:03;

San Francisco/Kalifornien

14:36; Stanley/Falklandinseln 09:32;

Berlin/Deutschland; 05:45.

 

Sonnenuntergang:

New York/USA-Ostküste 22:51;

San Francisco/Kalifornien: 02:07;

Sao Paulo/Brasilien 21:32;

Stanley/Falklandinseln 22:44;

Honolulu/Hawaii 04:37;

Anchorage/Alaska 03:32;

Johannesburg/Südafrika 16:35;

Auckland/Neuseeland 06:55;

Berlin/Deutschland 16:52.

 

 

- Website S06 | REDAXO 4.3.1 | Webmaster DL9NL