SØ6
Ortsverband Dresden-Land
  • FUNKEN
  • WAS WIR SONST  MACHEN
  • ÜBEN
  •    EXPERIMENTIEREN
  •    BEWAHREN
  •    ERLEBEN
  • KONZENTRIEREN
  •    ENTWICKELN
  •    MESSEN
  •    NEUE WEGE SUCHEN
  •    ERKUNDEN
  •    VERSUCHEN
  •   FASZINIERT WERDEN
  •    GEMEINSAM ZIELE ERREICHEN
  •    KONSTRUIEREN
  • NATUR ERFAHREN
  •  SINNE ERWEITERN

Der Funkwetterbericht vom  23. April 2019, erstellt von Hartmut Büttig, DL1VDL

 

Rückblick 16. bis 22. April 2019

Die Sonnenaktivität war sehr gering, obwohl zwei Sonnenflecken sichtbar waren. Während die Region 2738 einige B-Flares produzierte, blieb die Region 2739 ruhig. Der solare Flux verringerte sich von 76 auf 68 Fluxeinheiten. Das Erdmagnetfeld war nur am 16.April tagsüber gestört, ansonsten ruhig. Aufgrund der niedrigen Sonnenaktivität und des schwachen solaren Magnetfeldes waren an einigen Tagen die Dämpfungswerte hoch. Beim Ostercontest am 22. April lagen die MuF-Werte für 200 km-Sprungdistanz unter 7 MHz. Deshalb waren die Signale auf kurzen Distanzen viel leiser als auf 80 Meter. Während der Morgendämmerung konnte man auf 40 und 30 Meter laute Signale aus dem pazifischen Raum hören. Das 20 -Meterband öffnete früh nach ZL auf dem langen Weg und vormittags nach Japan, da die Dämpfung in der Aurorazone gering war.  Die Bänder über 20 Meter zeigten etwas short-skip-Ausbreitung und öffneten manchmal nach Osten und Süden.

Der Meteorschauer der Lyriden bescherte einige MS-Verbindungen.

 

Vorhersage bis 30. April 2019

Die Sonne bleibt zunächst fleckenlos mit Fluxwerten unter 70 Fluxeinheiten. Für das geomagnetische Feld sind nur für den 27. April Störungen vorhergesagt, da das koronale Loch CH915 geoeffektiv sein wird. Die DX-Bedingungen auf den Bändern 40 und 30 Meter bleiben während der Dämmerungszeiten und nachts gut. Das 20 –Meterband beschert meistens leise DX-Signale wegen der niedrigen Fluxwerte und fehlender positiver Phasen. Die Bänder bis 10 Meter öffnen manchmal, wenn sich die sporadische E-Schicht ausbildet.

 

Es folgen nun die  Orientierungszeiten für Gray-Line DX, jeweils in UTC:

 

Sonnenaufgang:

Auckland/Neuseeland 18:52;

Melbourne/Ostaustralien 20:53;

Perth/Westaustralien 22:42;

Singapur/Republik Singapur 22:58;

Tokio/Japan 19:59

Honolulu/Hawaii 16:05;

Anchorage/Alaska 14:11;

Johannesburg/ Südafrika 04:27;

San Francisco/Kalifornien 13:24;

Stanley/Falklandinseln 10:55;

Berlin/Deutschland; 03:52.

 

Sonnenuntergang:

New York/USA-Ostküste 23:43;

SanFrancisco/Kalifornien: 02:53;

Sao Paulo/Brasilien 20:46;

Stanley/Falklandinseln 20:55;

Honolulu/Hawaii 04:53;

Anchorage/Alaska 05:39;

Johannesburg/Südafrika 15:44;

Auckland/Neuseeland 05:45;

Berlin/Deutschland 18:18.

 

- Website S06 | REDAXO 4.3.1 | Webmaster DL9NL