SØ6
Ortsverband Dresden-Land
  • FUNKEN
  • WAS WIR SONST  MACHEN
  • ÜBEN
  •    EXPERIMENTIEREN
  •    BEWAHREN
  •    ERLEBEN
  • KONZENTRIEREN
  •    ENTWICKELN
  •    MESSEN
  •    NEUE WEGE SUCHEN
  •    ERKUNDEN
  •    VERSUCHEN
  •   FASZINIERT WERDEN
  •    GEMEINSAM ZIELE ERREICHEN
  •    KONSTRUIEREN
  • NATUR ERFAHREN
  •  SINNE ERWEITERN

OV-Abend am 17.04.2019

 

Auf unserem OV-Abend gab viel zu besprechen und Andreas, DG1AP hatte einen Vortrag zum Thema SSTV-Empfang von der ISS vorbereitet. Bereits vor dem OV-Abend hatten sich Christian DL9NL, Andreas DG1AP, Norbert DL4DSE, Hardy DL1VDL sowie Matthias DD7NT getroffen, um zu besprechen, wie der Stand des OV auf der Vereinsmeile zum Stadtfest "800 Jahre Radeberg" gestaltet werden soll und welche Angebote für Kinder und Erwachsene vorbereitet werden sollen. Dieses Thema wurde zum OV-Abend weitergeführt. Als Ergebnis soll für Kinder eine Bastelstrecke mit 2 Lötstationen zum Aufbau des "elektronischen Würfels" und ein Platz zum Ablegen des "Morsediploms" angeboten werden. Den erwachsenen Festbesuchern wollen wir mit aussagekräftigen Plakaten und Funkbetrieb einen Eindruck von unserem Hobby geben. Auch ein Teil der Materialfragen (Festzelt, Tische, Bänke) konnte geklärt werden.

 

Matthias DD7NT berichtete von der Distriktsversammlung. Dort standen Fragen und Anträge zur Mitgliederentwicklung, zu dem Themen YL-Referat, Notfunk und dem Amt des Kassenwarts zur Diskussion und Abstimmung. Es waren 40 OV durch ihre OVV vertreten. Der Distrikt S hat gegenüber dem Vorjahr nur 3 Mitglieder weniger, so dass die Entwicklung derzeit als stabil gesehen werden kann. Hinsichtlich der Frage, ob und wie der Distrikt ein eigenes YL-Referat einrichten soll, einigte man sich auf den Vorschlag von Irina DL8DYL, dieses Thema den YLs im Distrikt zu übergeben. Über das Thema Notfunk wurde ausführlich berichtet. Hier erarbeitet momentan die "Beauftragte Stelle" Pläne für die einzelnen Landkreise. Erst wenn diese Pläne fertig sind, will man auf das Notfunkreferat des Distriktes zugehen. Der Antrag von Heiko Meier DL3VU zum Kassenwesen, das Amt des DV mit dem Amt des Distriktskassenwarts zu vereinigen, wurde mit 37 gegen 3 Stimmen abgelehnt. Berichte gab es von den Referaten ARDF und EMV. Zur Wahl des Distriksvorsitzenden hatten Karl-Heinz Kunz DL6EV und Heiko Meier DL3VU kandidiert. Die Mehrheit der Stimmen gab es für DL6EV.

 

Vom 11.4. bis 13.4 strahlte die ISS wieder SSTV-Aussendungen auf 145,800 MHz in FM ab. Bereits vor diesem Termin hatten Andreas DG1AP und Wolfgang DL4WO SSTV-Aussendungen der ISS empfangen können. Ihre Aussagen: Handfunke und daneben gehaltenes Smartphone reichen für den Empfang aus, hatten auch Matthias DD7NT angelockt. DG1AP hatte für den Empfang eine fest installierte 2-m-Antenne, einen VHF-Transverter und das Funkgerät mit der Software MMSSTV eingesetzt.

DL4WO war portabel vor der Garage mit dem Handfunkgerät bereits bei den vorhergehenden Sendungen ein gestochen scharfes Bild gelungen. DD7NT aktivierte die Bergfunkausrüstung mit 4-Element Yagi, Handfunkgerät Standard C558 und Robot36 auf dem Smartphone und konnte 8 Bilder empfangen. All das wurde im Vortrag berichtet und mit den empfangenen Bildern unterlegt. Andreas demonstrierte eine SSTV-Übertragung im Saal. Auch die Frage, warum die App Robot36 mitunter nicht synchronisiert, konnte geklärt werden. Es muss vor jeder Bildaussendung der Modus "PD120" eingestellt werden. Leider merkt sich die App den Modus nicht und leider kann man ihn auch nur einstellen, nachdem eine Aufnahme gestartet wurde. Das wurde dann abschließend mit einem SSTV-Testsound überprüft.

 

 

Matthias, DD7NT

 

 

 

- Website S06 | REDAXO 4.3.1 | Webmaster DL9NL