SØ6
Ortsverband Dresden-Land
  • FUNKEN
  • WAS WIR SONST  MACHEN
  • ÜBEN
  •    EXPERIMENTIEREN
  •    BEWAHREN
  •    ERLEBEN
  • KONZENTRIEREN
  •    ENTWICKELN
  •    MESSEN
  •    NEUE WEGE SUCHEN
  •    ERKUNDEN
  •    VERSUCHEN
  •   FASZINIERT WERDEN
  •    GEMEINSAM ZIELE ERREICHEN
  •    KONSTRUIEREN
  • NATUR ERFAHREN
  •  SINNE ERWEITERN

Der Funkwetterbericht vom  21. Mai 2019, erstellt von Hartmut Büttig, DL1VDL

 

Rückblick 14. Mai  bis 20. Mai 2019

Die beiden Sonnenflecken 2740 und 2741 verschwanden und die Fluxwerte fielen um mehr als 10 Punkte auf 68 Fluxeinheiten. Der vorerst letzte C-Flare ereignete sich am 15. Mai. Es dominierte wieder die geomagnetische Aktivität die Ionosphäre. Nach dem intensiven Magnetsturm am 11. Mai folgte ein vergleichbares Szenario am 14. Mai. Ursache für den Sturm der Stärke G3 (K=7) war ein koronaler Masseauswurf, der sich am 11. Mai ereignete. Bereits einen Tag später beruhigte sich das Erdmagnetfeld. Nur das Fading blieb unüberhörbar. Die DX-Bedingungen auf den oberen Bändern waren „sommerloch-typisch“. Ohne sporadische E-Schicht, die sich an den meisten Tagen zumindest kurz zeigte und für short-skip auf allen Bändern über 20 Meter sorgte, war nicht viel los. Es gab einige  Öffnungen nach Nordamerika auf 20 Meter, beispielsweise am 17. Mai nach W7.  Auf 10 Meter war wiederholt  FY7KE zu arbeiten. 40 und 30 Meter boten nachts gute DX-Signale.

 

Vorhersage bis 28. Mai 2019

Die Sonnenaktivität bleibt sehr gering. Wir erwarten Fluxwerte unter 70 Einheiten und ein überwiegend ruhiges Erdmagnetfeld.

Der WPX-CW Contest steht bevor und die Sonnenaktivität bleibt leider im Keller. Tagsüber wird das 20-Meterband die Hauptaktivität tragen. Falls uns die sporadische E-Schicht nicht im Stich lässt, werden wir auf 15 und 10 Meter neben afrikanischen und südamerikanischen Stationen die europäischen Präfixe sammeln können. Nachts wird das 40-Meterband sehr belebt sein.

 

Es folgen nun die  Orientierungszeiten für Gray-Line DX, jeweils in UTC:

 

Sonnenaufgang:

Auckland/Neuseeland 19:16;

Melbourne/Ostaustralien 21:17;

Perth/Westaustralien 23:01;

Singapur/Republik Singapur 22:55;

Tokio/Japan 19:32

Honolulu/Hawaii 15:50;

Anchorage/Alaska 12:55;

Johannesburg/ Südafrika 04:41;

San Francisco/Kalifornien 12:55;

Stanley/Falklandinseln 11:38;

Berlin/Deutschland; 03:02.

 

Sonnenuntergang:

New York/USA-Ostküste 00:11;

San Francisco/Kalifornien: 03:18;

Sao Paulo/Brasilien 20:30;

Stanley/Falklandinseln 20:08;

Honolulu/Hawaii 05:04;

Anchorage/Alaska 06:52;

Johannesburg/Südafrika 15:26;

Auckland/Neuseeland 05:18;

Berlin/Deutschland 19:04.

 

- Website S06 | REDAXO 4.3.1 | Webmaster DL9NL