Bastelecke

des OV SØ6 Dresden-Land        

  AD9859 mit vielen Beinchen   Smith-Diagramm   Feldst__rkeindikator.jpg    VV Platine    auch N-Stecker werden gefaßt   VV-Schaltung     Aufbügeln mit gleichmäßigem Druck  

Lötknecht deluxe Emperador


Wenn man einen hat, weiß man nicht mehr, wie man vorher ohne ihn auskommen konnte. Ein Kabel an einen Stecker löten oder eine Platine bestücken war auch schon früher bei fehlendem Halt und unkalkulierbaren Instabilitäten manchmal ein Problem. Abnehmende Bauteilgröße und altersbedingt zunehmende Sehschwäche und Tremor führen dann schnell zu unlötbaren Situationen. Spätestens dann benötigt man Hilfe: einen Lötknecht.


Der Lötknecht in der deluxe-Ausführung wurde auf einer schweren Holzplatte in ergonomischer Größe von ca. 20 x 20 cm aufgebaut. Auf dieser wurden Holzklammern befestigt, die Gegenstände vertikal, horizontal und flächig klemmen können. Die selten gewordenen Holzklammern haben den Vorteil, dass sie nicht wie Plaste schmelzen, sondern durchaus höhere Temperaturen vertragen, bis sie ankohlen. Die Klammern können nach eigenen Vorstellungen und Erfordernissen flexibel platziert werden. Sollen Platinen beidseitig bestückt werden, können die Klammern auch in entsprechender Höhe befestigt werden.

Bewährt hat sich auch ein direkt auf dem Lötknecht befestigter Lötzinnabstreifer. Er wurde hier aus einer kleinen Pillendose gefertigt, deren Deckel kreisförmig ausgeschnitten wurde und die mit 000-Stahlwolle gefüllt ist.

Ein weiteres ungemein nützliches Utensil ist der SMD-Hort, der aus einer kleinen Schachtel besteht, die ebenfalls auf dem Lötknecht fixiert ist. Werden dort konsequent die SMD-Bauelemente zwischengelagert, geht keines der winzigen Bauteile mehr verloren. Natürlich können auch andere Bauteile dort abgelegt werden.

Der Lötknecht deluxe kann noch durch weitere Löt- und Montagehilfen erweitert werden. Mit einem zusätzlichen Lötzinnspender steht dann auf kleinem Raum an vorbestimmter Stelle jederzeit alles zur Verfügung, was zum Löten erforderlich ist, das ständige Suchen und Nichtgleichfinden entfällt. Weitere Ergänzungen können spezielle Haltevorrichtungen, z. B. für schwierige SMD-Bausteine bis hin zu einer LED-Beleuchtung sein. Mithin wird das Löten zum Vergnügen, nichts wackelt oder verrutscht mehr, man kommt wieder mit zwei Händen aus. Wie schon gesagt, ein Löten ohne den Lötknecht ist nur noch schwer vorstellbar.


P.S. Seinen Ehrennamen hat er von einem guten chilenischen Wein, dessen weiches Holz der Transportkiste als Platinenunterlage geeignet war.


Christian DL9NL

- Website S06 | REDAXO 4.3.1 | Webmaster DL9NL