SØ6
Ortsverband Dresden-Land
  • FUNKEN
  • WAS WIR SONST  MACHEN
  • ÜBEN
  •    EXPERIMENTIEREN
  •    BEWAHREN
  •    ERLEBEN
  • KONZENTRIEREN
  •    ENTWICKELN
  •    MESSEN
  •    NEUE WEGE SUCHEN
  •    ERKUNDEN
  •    VERSUCHEN
  •   FASZINIERT WERDEN
  •    GEMEINSAM ZIELE ERREICHEN
  •    KONSTRUIEREN
  • NATUR ERFAHREN
  •  SINNE ERWEITERN

OV-Abend am 19.3.2014

 

Liebe OM's!

Unsere Mitgliederversammlung war mit 18 Telnehmern gut besucht. Unser OV ist seit Jahresbeginn auf 33 Mitglieder angewachsen.

Der Bericht des Vorstandes über die Lage des Ortsverbandes und über die Finanzen des OV wurden von den Mitgliedern akzeptiert. Anträge und neue Vorschläge wurden nicht eingebracht. Der Vorstand wurde für das Jahr 2013 entlastet.

OM Büttig, DL1VDL hat zwei Papiere zur Diskussion gestellt: von Hajo Weigand, DJ9MH mit Gedanken über die Steigerung der Effektivität des DARC, zentrale Kontoführung in der Geschäftsstelle und Kooperation mit dem "Funkamateur" und ein zweites Papier von Karl Fischer, DJ5IL mit einem offenen Brief an eine EU-Kommission zum Thema PLC-Normung EN 55022 und eine damit drohende drastische Heraufsetzung der PLC-Störungsgrenzwerte. Beide Themen sind diskutiert worden. Hardy hat noch vertiefende Informationen zum Thema PLC-Normung hinzugefügt. Informationen zum offenen Brief von DJ5IL gibt es auch hier 

http://www.funkamateure-dresden-ov-s06.de/index.php?article_id=334&clang=0

auf unserer Homepage.



Ralf, DL9DRA trug in einem Powerpoint-Vortrag seine Antwort auf die Frage "Wie schafft man 18000 QSO's in 48 Stunden" am Beispiel einer beeindruckenden Contest-Organisation bei DR1A nahe der holländischen Grenze mit Vorbereitung, Organisation, einem nahezu unglaublichen Antennen-Feld mit fast einem Dutzend Antennentürmen mit um die 30m Höhe und Antennen vom Feinsten. Ja, man muß halt einen Bauernhof mit Werkstatt haben und ein Team von begeisterten und qualifizierten OM's, die keine Mühe scheuen, vor keiner Schwierigkeit kapitulieren und die 48 Stunden "Volldampf" auch durchhalten. Die Frage ist positiv beantwortet, Ralf!

Ralf gab anschließend noch einige Informationen zum Stand bei DF0SAX. Haus und Gelände sind privat finanziert und werden an den Verein und den OV S 01 verpachtet, alle Ausrüstung und Aufbauten sind Sache der beteiligten OM's. Der Bebauungsplan ist von einem Architekten fertiggestellt. Drei 20m-Masten sind geplant, der Rohbau des Hauses soll Ende August stehen. Die Ziele sind anspruchsvoll: Während des Sendens soll ungestört empfangen werden können.

Aus Hamburg hatten wir Nachricht unserer Freunde von E14: zehn Teilnehmer haben sich beim OV-Abend spontan für unser Treffen in Quedlinburg gemeldet, drei wollen zuhause erst nochmal "die Regierung" befragen.

Am Ende war die Zeit für einen weiteren Beitrag dann doch schon zu weit fortgeschritten. Wir werden im April zwei Beiträge haben:

Hardy, DL1VDL: zweiter Teil des BEMV-Vortrages
Wolfgang, DL4WO: "10 GHz-Story", vorgetragen auf der 37. Dorstener GHz-Tagung am 15. Februar 2014 von DK2ZF (DVD, 30 Minuten).


Beste 73!

Werner, DL1VHF

- Website S06 | REDAXO 4.3.1 | Webmaster DL9NL