SØ6
Ortsverband Dresden-Land
  • FUNKEN
  • WAS WIR SONST  MACHEN
  • ÜBEN
  •    EXPERIMENTIEREN
  •    BEWAHREN
  •    ERLEBEN
  • KONZENTRIEREN
  •    ENTWICKELN
  •    MESSEN
  •    NEUE WEGE SUCHEN
  •    ERKUNDEN
  •    VERSUCHEN
  •   FASZINIERT WERDEN
  •    GEMEINSAM ZIELE ERREICHEN
  •    KONSTRUIEREN
  • NATUR ERFAHREN
  •  SINNE ERWEITERN

OV-Abend am 19.10.16

Liebe OM's!

 

Der Hardy, DL1VDL hatte einen Bericht über das "Amateurfunktreffen Erzgebirge" angekündigt und diese Gelegenheit durch hochinteressante Ergänzungen weidlich zu aller Nutzen ausgeschöpft.

 

          

Das Amateurfunktreffen Erzgebirge in Lengefeld war durch eine "super engagierte Organisation" ausgezeichnet und hatte  zwischen 70 und 100 Teilnehmer.  Vorträge über "Amateurfunk von einem Boot aus", Technik und Technologie rund um Sennheiser-Mikrofone, einen SSB-Tx und ein Film des Bayerischen Rundfunks über die Geschichte der Längstwellen-, später Ionosphären-Station Herzogstand am Kochelsee fanden großes Interesse.

       

 

 

Hardy berichtete weiter von einem Besuch auf dem Keilberg und präsentierte einige Fotos vom Mikrowellenkontest auf dem Keilberg (OK1KAD, 10 GHz, 50 W) und auf dem Hirtstein (Klubstation DL0TUD). Die Gebäude auf dem Keilberg sind leider alle geschlossen und außer Betrieb.

 

Aus gegebener Gelegenheit konnte Hardy noch einen sehr anschaulichen Vortrag über die physikalischen Grundlagen der Funkausbreitung auf Kurzwelle von DL1RXA anhängen.

 

Es gab weiter einen kurzen Bericht über die noch bis zum 20. November laufende Ausstellung "Funkstille" im Museum Schloß Klippenstein in Radeberg, die die Abschaltung des Mittelwellensenders Wilsdruff im Jahre 2013 dokumentiert. Einige OM's hatten schon den Vortrag von Hajo Böhme, letzter Leiter des Funkamtes Dresden zu diesem Thema am 12. Oktober besucht.

 

Ich habe vorgeschlagen, für Interessenten aus unserem OV vor dem November-OV-Abend am 16. November (Bußtag) um 16 Uhr eine Führung durch die Ausstellung "Funkstille" zu machen und anschließend zwischen 17 und 17:30 Uhr zum Sportheim und zum OV-Abend zu kommen. Das Museum hat wegen des Feiertages regulär bis 17 Uhr geöffnet, das Sportheim öffnet um 17 Uhr. Die Führung findet also statt. Interessenten finden sich bitte vor 16 Uhr am Eingang des Museum über die Reitertreppe ein.

 

Lothar, DL1DXL gab einen kurzen Bericht über unsere CW-Runde: Die Runde ist aktiv und inzwischen gut eingespielt. Gegeben wird meist im Tempo 100 BpM mit den unterschiedlichsten Tasten im Klartext mit amateurfunküblichen Abkürzungen. Das Niveau festigt sich laufend. Gelegentlich steigen auch andere Stationen mit ein.

 

Ich würde mich freuen, wenn wir beim November-OV-Abend einen interessanten Reisevortrag für unseren Weihnachts-OV-Abend festlegen könnten. Der Matthias, DL3VCO wird im November in den Oman reisen. Das wäre doch schon mal ein Vorschlag, oder? Gibt es weitere?

 

Auch bei E 14 steht die Vorbereitung des weihnachtlichen OV-Abends an.  Ulrich,  DL2EP, stellvertretender OVV E 14 fragt an, ob Hardy seinen in Berlin gehaltenen Powerpont-Vortrag über die 25 jährige Geschichte unserer OV-Partnerschaft nicht für diesen Anlaß in Hamburg zur Verfügung stellen könnte. Ich glaube, dem steht nichts im Wege.

 

Beste 73!

 

Werner, DL1VHF

 

 

Nachtrag

 

Mit Bezug auf aktuelle Anlässe verwies Lothar auf das neue EMVG, das Ende September trotz der vielfältigen Bedenken, Einsprüche und Petitionen zum Nachteil der Funkamateure verabschiedet wurde. Hardy empfahl, die Sendung von Radio DARC vom 9.10.2016 anzuhören. Ein Interview und ein Kommentar sind sehr aufschlussreich.

Die aufgezeichnete Sendung kann als MP3-Stream vom Archiv des Senders herunter geladen werden:

 

http://www.alximedia.de/radio/

 

Dort die Sendung vom 9.10.2016 anklicken.

 

Interview mit DL3MBG, dem 1. Vorsitzenden des RTA Afu und DARC-Vorstandsmitglied

von 19:52 bis 26:20

 

Kommentar von DF2NU, Chefredakteur von Radio DARC

von 33:03 bis 39:21

 

Lothar, DL1DXL


- Website S06 | REDAXO 4.3.1 | Webmaster DL9NL