SØ6
Ortsverband Dresden-Land
  • FUNKEN
  • WAS WIR SONST  MACHEN
  • ÜBEN
  •    EXPERIMENTIEREN
  •    BEWAHREN
  •    ERLEBEN
  • KONZENTRIEREN
  •    ENTWICKELN
  •    MESSEN
  •    NEUE WEGE SUCHEN
  •    ERKUNDEN
  •    VERSUCHEN
  •   FASZINIERT WERDEN
  •    GEMEINSAM ZIELE ERREICHEN
  •    KONSTRUIEREN
  • NATUR ERFAHREN
  •  SINNE ERWEITERN

OV-Abend am 14.12.2016

 

Liebe OM's!

Die Feiertage und der Jahreswechsel sind vorüber. Ich hoffe, jeder von Euch und Euere Familien haben eine frohe und schöne Zeit gehabt, die weihnachtlichen Höhepunkte und das Silvesterfeuerwerk genossen und die wohltuende Ruhe besonderer Tage gespürt, selbst wenn sie zeitweise mit einigem handfesten Streß erst erarbeitet werden mußte.

 

Ich wünsche Euch ein gutes, gesundes und friedliches Jahr 2017 und uns allen "Gut Funk"!

 

Unser Weihnachts-OV-Abend am 14. Dezember war - wen wundert's? - wieder unser bestbesuchter OV-Abend im Jahr. Mit 26 Teilnehmern, darunter neun unserer lieben XYL's, hatten wir gut drei Viertel unserer OV-Mannschaft um den Tisch versammelt. Nun gut, ich gebe zu, diese Rechnung ist etwas "schöngemogelt". Wer sähe das nicht gleich? Aber ich werde gewiß nicht in die Politik gehen, ich wollte nur einen kleinen Scherz machen, hi.

 

Fritz, DG4DTL hat uns mitgenommen auf eine Kreuzfahrt in der Karibik, uns Alltag und Höhepunkte schöner Urlaubstage mit vielen schönen Fotos nahe gebracht, zu denen auch ein Besuch am Cape Canaveral  gehört hat.

 

Wir hatten uns vorgenommen, zwei kurze Reiseberichte sind besser als ein zu langer, und genau das hat sich auch gezeigt. Nach dem Essen, waren wieder alle gern bereit, Matthias, DL3VCO und Sabine durch den Oman zu begleiten. Ganz ungewöhnliche Reiseeindrücke und viel Information über Land und Leute, Leben und Wirtschaft, Omanis und Fremde haben wir nacherleben können.

 

Der Abend war voller interessanter Gespräche. Mich hatten zwei Bücher sehr interessiert, die Andreas , DG1AP mitgebracht hatte: "Magnetophon", eine beeindruckend schön dokumentierte Geschichte der Gesamtentwicklung, und "Vom BG 19 zum BZ 19-3", der Geschichte des ersten DDR-Tonbandgeräts (Funk-Verlag Hein, Dessau), an das ich mich deshalb besonders erinnere, weil ich vor hundert Jahren (oder waren es nur 56?) bei der Armee einmal solch ein Gerät von A nach B zu tragen hatte. Beim Abwärtssteigen auf einer Kasernentreppe ist mir der Bakelit-Preßstoffgriff in meiner Hand zerbrochen und das gute Stück holter di polter die Treppenstufen hinuntergekullert, bis es unten an den Türstopper einer Pendeltür krachte. Holzgehäuse eingedrückt, andere Blessuren: aber das Tonbandgerät spielte weiter, unverdrossen!

 

Einen Vorschlag von Matthias, DL3VCO hatte ich mir noch notiert: Er sprach über das Technische Museum Papiermühle in Zwönitz, Erzgebirge. Dabei wies er hin, daß dort auch die Geschichte des ehemaligen Meßgerätewerkes Zwönitz (MGW) ausgestellt sei.

 

Ach so: eigentlich wollte ich ja die OV-Abend-Termine für 2017 mitteilen!

 

18.1., 15.2., 15.3., 19.4., 17.5., 21.6., 19.7., 20.9. (Moritzburg), 18.10., 15.11. und 13.12.2017

 

 

Beste 73!

 

 

Werner, DL1VHF

 

- Website S06 | REDAXO 4.3.1 | Webmaster DL9NL