SØ6
Ortsverband Dresden-Land
  • FUNKEN
  • WAS WIR SONST  MACHEN
  • ÜBEN
  •    EXPERIMENTIEREN
  •    BEWAHREN
  •    ERLEBEN
  • KONZENTRIEREN
  •    ENTWICKELN
  •    MESSEN
  •    NEUE WEGE SUCHEN
  •    ERKUNDEN
  •    VERSUCHEN
  •   FASZINIERT WERDEN
  •    GEMEINSAM ZIELE ERREICHEN
  •    KONSTRUIEREN
  • NATUR ERFAHREN
  •  SINNE ERWEITERN

OV-Abend am 17.5.2017

 

Liebe OM`s!

 

Wir hatten diesmal ein recht "volles Haus". Wir konnten zwei Gäste begrüßen: Daniel, DK9KE aus Rösrath bei Köln, der in Rossendorf zu tun und sich dem Hardy angeschlossen hat. Frank, DD4WH ist Biologe in Dresden, Funkamateur seit vier Jahren, interessiert sich mehr für`s basteln als fürs QSO-fahren und sucht Funkamateure mit ähnlichen Interessen. Er hat sich gleich mit einem Vortrag über den Selbstbau eines selbst programmierten recht universellen SDR-Empfängers eingeführt und sehr interessierte Zuhörer gefunden. Davon unten mehr.

 

Die Serie der Urkunden für langjährige Mitgliedschaft reißt anscheinend nicht ab. Ich durfte diesmal eine goldene Nadel des DARC und Urkunde für sechzigjährige Mitgliedschaft an den Fritz, DG4DTL überreichen. Einen herzlichen Glückwunsch von uns allen, lieber Fritz!

 

Am 22. April hat in Altmittweida die diesjährige Distriksversammlung (mit Wahl) des DARC-Distrikts Sachsen stattgefunden. Neben 46 Ortsverbandsvorsitzenden waren auch 19 OM's für 50 Jahre und 6 für 60 Jahre Mitgliedschaft zur Auszeichnung erschienen. Jedenfalls waren mit 91 Anwesenden alle Plätze ausgelastet. Der Distriksvorsitzende Karl Heinz Kunz, DL6EV berichtete kurz über die Amateurratssitzung, lobte besondere Amateurfunk-Aktivitäten in Sachsen wie das Lausitz- und das Auersberg-Treffen, die AREB, den Tag der Sachsen und die Firma Dathe, die den Distrikt vielfältig unterstützt. Mit Besorgnis wurde die Mitgliederentwicklung betrachtet: 65095 personengebundene Rufzeichen (2008 waren es noch 75000) insgesamt, davon 1420 in Sachsen. Die Mitgliederbewegung in Sachsen war 2016 32 neue und 42 ausscheidende Mitglieder. Nur  1/3 der Mitglieder ist jünger als 51 Jahre. Die Funktionen Verbindungsbeauftragter zur BNetzA und Rundspruchredaktion sind jeweils schon so langjährig besetzt, daß dringend jüngerer Nachwuchs gebraucht wird. Bei der Wahl zum Distriksvorstand erhielt der DV 36 von 45 und der Kassenwart 43 von 45 Stimmen.

 

Der Vortrag von Frank, DD4WH zeigte deutlich, wie tief man einerseits in die Materie der technischen Umsetzung und vor allem der Programmierung eines anspruchsvollen sehr universellen SDR-Empfängers eindringen kann und dann doch gleich auch die gewachsene Erfahrung der Aktiven in  unserer Selbstbau-Gruppe im OV  gegenübergestellt und in ausführlicher Diskussion vertieft finden kann. Mein Eindruck: da waren ein Geben und Nehmen und zahlreiche Ansätze zur Zusammenarbeit. Ich habe die 22 Folien vom Frank als pdf-Datei (1,5 MB) und schicke sie gern auf Anfrage zu. Der Empfänger verarbeitet 10 bis 30 MHz und UKW und demoduliert LSB, USB, AM, DSB Stereo, Synchron-AM, Einseitenband-SAM, Stereo-SAM, Breitband-FM, FM-Stereo. Der Empfänger kostet nicht mehr als 150 Euro. Christian, DL9NL hat hinzugefügt: "wenn die Arbeitsstunde mit 0,1 Euro-Cent berechnet wird" und hat allgemeines Schmunzeln geerntet.

 

Der Ralf, DL9DRA hat ein Info-Blatt zum Amateurfunk-Lehrgang im Dresdner Norden übergeben. Die Vortragenden sind überwiegend gefunden. Am 25. August startet der Lehrgang mit einem vorbereitenden Kursabend, am 1. September geht's dann richtig los.

 

Gut Funk und beste 73!

 

Werner, DL1VHF

 

                           

 

 

Infoblatt zum Afu-Lehrgang

zum Vergrößern bitte anklicken

       

 

 

- Website S06 | REDAXO 4.3.1 | Webmaster DL9NL