Bastelecke

des OV SØ6 Dresden-Land        

  AD9859 mit vielen Beinchen   Smith-Diagramm   Feldst__rkeindikator.jpg    VV Platine    auch N-Stecker werden gefaßt   VV-Schaltung     Aufbügeln mit gleichmäßigem Druck  

Modifikation Spannungsversorgung

 

Die beiden Linearregler auf der RF-Platine produzieren bei einer Stromaufnahme von ca. 380 mA und einer Betriebsspannung von 13,8 V schon im RX-Betrieb reichlich Wärme. Dabei trägt die Stabilisierung auf 8 V etwa 2,2 W und die Abregelung auf 5 V je nach anteiligem Strom bis zu ca. 1 W bei. Von 5,25 W Eingangsleistung werden also mehr als die Hälfte in Wärme umgesetzt.

 

Um den Wirkungsgrad der Spannungsversorgung zu verbessern, wurden zwei Step-down Schaltregler den Linearreglern vorgeschaltet und der originale 5V Regler 7805, der in Bezug auf die Ausgangsspannung eine fast  2,5 V höhere Eingangsspannung benötigt, gegen den LDO LM2940 ausgetauscht.

 

Die Schaltregler arbeiten bei ca. 250 kHz. Um die Störeinstrahlung möglichst gering zu halten, wurde auf eine große induktionsarme Masse geachtet, die doppelseitige PCB durchkontaktiert, die magnetische Einkopplung in die Massefläche verringert, ausschließlich keramische Kondensatoren mit niedriger ESR verwendet, Durchführungskondensatoren eingesetzt und die bestückte Platine in ein kleines Weißblechgehäuse eingelötet.

 

Die Restwelligkeit nach dem zusätzlichen Siebglied betrug unter 600 mA Last nur 3-4 mV. Mit den Ausgangsspannungen von 9,2 V und 6,2 V wurden sie vor die Linearregler geschaltet. Von der Ausgangsspannung des 8 V Linearreglers wurde die On-Off-Schaltspannung für den 6,2 V Schaltregler generiert.

 

Bislang konnte auch im Vergleich mit dem mcHF von DG1AP kein negativer Einfluss durch die Schaltregler festgestellt werden. Wir werden wohl danach suchen müssen.

 

 

 mcHF Schaltbild Spannungsversorgung    Step down-Schaltregler mit Siebglied auf 6V und 9V
Schaltbild der zusätzlichen Spannungsversorgung   Fertiger Aufbau im Weißblechgehäuse

 

 

Vergleich der Stromaufnahme

 

Messergebnisse  Ub 13,8 V

   NF Lautsprecher normal laut 
DG 1 AP   DL 9 NL  Display  I2/I1
379 mA   222 mA hell  58%
 352 mA   210 mA dim 1  60%
 326 mA
   198 mA dim 2
 61%
 300 mA
   185 mA dunkel  62%

 

 

mcHF 6,2 V Schaltregler  

Restwelligkeit Ausgang 6,2 V Schaltregler bei 200 mA

3 mVss

     
mcHF 9,2V Schaltregler    

Restwelligkeit Ausgang 9,2 V Schaltregler bei 50 mA

 0,8 mVss

     
mcHF Ub ohne Siebung    

Restwelligkeit Betriebsspannung 13,8V am Eingang

der Schaltregler: 8mVss

     
mcHF Ub    

Restwelligkeit Betriebsspannung 13,8V im Gerät nach Verwendung eines Siebglieds an der Versorgungsspannungsbuchse: 2 mVss

     

 

 

Weitere Messwerte:

Stromaufnahme der UI-Platine ohne Bootloader bei 5 V:  19,5 mA

Nach Anschluss über den USB Port:  20,5 mA

Nach Laden des Bootloader:    29 mA

 

zurück

- Website S06 | REDAXO 4.3.1 | Webmaster DL9NL