SØ6
Ortsverband Dresden-Land
  • FUNKEN
  • WAS WIR SONST  MACHEN
  • ÜBEN
  •    EXPERIMENTIEREN
  •    BEWAHREN
  •    ERLEBEN
  • KONZENTRIEREN
  •    ENTWICKELN
  •    MESSEN
  •    NEUE WEGE SUCHEN
  •    ERKUNDEN
  •    VERSUCHEN
  •   FASZINIERT WERDEN
  •    GEMEINSAM ZIELE ERREICHEN
  •    KONSTRUIEREN
  • NATUR ERFAHREN
  •  SINNE ERWEITERN

Der Funkwetterbericht vom 24.10.2017, erstellt von Hartmut Büttig, DL1VDL

 

Rückblick: 17. bis 23.10. 2017

Die Sonnenaktivität war sehr gering bis auf einen Überraschungs-M-Flare am 20. Oktober von der neuen Region 2685. Das war die alte Region 2682, die im September als 2673 einige X-Flares produziert hatte. Zu ihr gesellte sich  noch die Region 2686. Die Fluxwerte kletterten langsam von 71 auf 78 Fluxeinheiten. Das geomagnetische Feld war ruhig bis leicht gestört, nur am 19.10. gab es aktive Turbulenzen. Lange Schwundphasen waren auf allen Bändern nicht zu überhören. Die Ausbreitungsbedingungen auf den Kurzwellenbändern waren besser als vorhergesagt und erfreuten uns  vor und am WAG-Contest-Wochenende. Das 15-Meterband öffnete sogar zur US-Westküste und nach Japan. 10 und 12 Meter boten brauchbare Öffnungen in die Karibik, nach Süden und nach Asien entlang des Äquators. Das einigermaßen ruhige geomagnetische Feld begünstigte  DX auf 80 und 40 Meter.

Vorhersage bis 30. Oktober 2017

Die beiden Sonnenflecken begleiten uns bis zum nächsten Funkwetterbericht. C-Flareaktivität ist möglich, wobei die solaren Fluxwerte etwa 80 Fluxeinheiten erreichen werden. Das nächste koronale Loch ist bereits in geoeffektiver Position und wir erwarten, dass das Erdmagnetfeld ab dem Nachmittag des 24.10. reagiert. Ab 26.10. könnte aber die nächste ruhige Phase beginnen. Die Bänder 20 und 15 Meter öffnen morgens relativ schnell nach Sonnenaufgang nach Asien und auch manchmal nach Neuseeland auf dem kurzen Weg, 30 Meter etwas später in die gleiche Richtung. Die Lowbands sind meist bis Sonnenaufgang freundlich für DX. Abends sind  20 Meter, oft auch 17 Meter  nach Sonnenuntergang noch offen. Hoffen wir, dass diese für uns positive Phase noch eine Weile so bleibt.

 

Es folgen nun die Orientierungszeiten für Gray-Line DX,

jeweils in UTC

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 17:26;

Melbourne/Ostaustralien 19:23; Perth/Westaustralien 21:27;

Singapur/Republik Singapur 22:46; Tokio/Japan 20:54;

Honolulu/Hawaii 16:30; Anchorage/Alaska 17:02;

Johannesburg/ Südafrika   03:25; San Francisco/Kalifornien

14:27; Stanley/Falklandinseln 8:34; Berlin/Deutschland

04:47.

 

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostküste 22:02; San

Francisco/Kalifornien: 01:21 ; Sao Paulo/Brasilien 21:15;

Stanley/Falklandinseln 22:49; Honolulu/Hawaii 04:00;

Anchorage/Alaska 02:17; Johannesburg/Südafrika 16:19;

Auckland/Neuseeland 06:45; Berlin/Deutschland 15:53

 

 

- Website S06 | REDAXO 4.3.1 | Webmaster DL9NL