SØ6
Ortsverband Dresden-Land
  • FUNKEN
  • WAS WIR SONST  MACHEN
  • ÜBEN
  •    EXPERIMENTIEREN
  •    BEWAHREN
  •    ERLEBEN
  • KONZENTRIEREN
  •    ENTWICKELN
  •    MESSEN
  •    NEUE WEGE SUCHEN
  •    ERKUNDEN
  •    VERSUCHEN
  •   FASZINIERT WERDEN
  •    GEMEINSAM ZIELE ERREICHEN
  •    KONSTRUIEREN
  • NATUR ERFAHREN
  •  SINNE ERWEITERN

Der Funkwetterbericht vom 09.01.2018, erstellt von Hartmut Büttig, DL1VDL

 

Rückblick: 02. bis 08. 01.2018

Die Sonnenaktivität war sehr ruhig bei konstantem 70er solaren Flux. Der einzige Sonnenfleck Nummer 2693 blieb inaktiv, es gab weder Flares noch Filamente. Das geomagnetische Feld war vom 2. bis zum Mittag des 8.1. sehr ruhig, seitdem reagierte es auf den Sonnenwind aus dem koronalen Loch CH845 mit isolierten Störungen (k=4). Die Signale aus dem Norden auf 20 Meter waren leicht auroramoduliert. Trotz geringer Dämpfung durch die sich nur kurz ausbildende D-Schicht und das sehr ruhige geomagnetische Feld waren die DX-Bedingungen auf den unteren Bändern 160 bis 30 Meter nicht täglich richtig gut. Zum EUCW Contest am Samstag war beispielsweise langperiodisches Fading präsent, was  erst in der zweiten Nachthälfte verschwand. Leichte geomagnetische Störungen sind oft günstiger für DX-Öffnungen auf den Lowbands. Auf 80, 40 und 30 Meter waren alle Kontinente zu arbeiten. Auch 20 Meter war abends bis nach 19 UT brauchbar.

 

Vorhersage bis 16. Januar 2018

Nach der am 8.1. begonnene Störung folgt am 10. und 11. eine positive Phase, bevor die nächste Störung durch Sonnenwind aus dem koronalen Loch CH 847 erwartet wird.  Die DX-Bedingungen auf den Bändern unter 20 Meter bleiben gut aber nicht stabil, so dass man die Bänder gut beobachten muss, um die dämpfungsarmen DX-Öffnungen zu erwischen. 40 und 30 Meter liefern die lautesten DX-Signale. Die höchsten 3000-MuF- Werte treten gegen 16 UT auf und liegen knapp über 15 MHz.

18 UT sind sie bereits auf 11 MHz abgefallen.

 

Es folgen nun die Orientierungszeiten für Gray-Line DX,

jeweils in UTC:

 

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 17:11;

Melbourne/Ostaustralien 19:08; Perth/Westaustralien 21:20;

Singapur/Republik Singapur 23:10; Tokio/Japan 21:51;

Honolulu/Hawaii 17:10; Anchorage/Alaska 19:03;

Johannesburg/ Südafrika   03:24; San Francisco/Kalifornien

15:25; Stanley/Falklandinseln 07:53; Berlin/Deutschland

07:14.

 

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostküste 21:46; San

Francisco/Kalifornien: 01:09 ; Sao Paulo/Brasilien 21:58;

Stanley/Falklandinseln 00:15; Honolulu/Hawaii 04:06;

Anchorage/Alaska 01:05; Johannesburg/Südafrika 17:05;

Auckland/Neuseeland 07:43; Berlin/Deutschland 15:12.

 

 

- Website S06 | REDAXO 4.3.1 | Webmaster DL9NL