SØ6
Ortsverband Dresden-Land
  • FUNKEN
  • WAS WIR SONST  MACHEN
  • ÜBEN
  •    EXPERIMENTIEREN
  •    BEWAHREN
  •    ERLEBEN
  • KONZENTRIEREN
  •    ENTWICKELN
  •    MESSEN
  •    NEUE WEGE SUCHEN
  •    ERKUNDEN
  •    VERSUCHEN
  •   FASZINIERT WERDEN
  •    GEMEINSAM ZIELE ERREICHEN
  •    KONSTRUIEREN
  • NATUR ERFAHREN
  •  SINNE ERWEITERN

OV Abend am 20.06.2018

 

Höhepunkt dieses Abends war Hardys Vortrag über seinen Aufenthalt im norwegischen Tromsö.

Hardy und seine Tochter hatten die Stadt nördlich des Polarkreises im Februar dieses Jahres besucht, Land und Leute kennengelernt und viele Eindrücke gesammelt.

 

Der erste Teil des Vortrages hatte daher das Leben in der Stadt und im hohen Norden sowie die Arbeit der Klubstation LA3T zum Gegenstand. Mit 70 Mitgliedern schaffen es die OMs/YLs in Tromsö, ein umfangreiches VHF-Repeaternetz zu unterhalten, das die Umgebung von Tromsö nahezu abdeckt. In diesem Netz ist das Positionstrackingsystem APRS verfügbar und die Station leiht an Interessierte APRS-Geräte aus. Das ist besonders für Touristen, Wanderer und Bootsführer interessant, für die eine genaue Positionsbestimmung und -verfolgung in der weitläufigen, bergigen und von Fjorden zerklüfteten Landschaft mehr Sicherheit bringt. Daneben betreut die Station eine Sammlung historischer Funkgeräte aus der Zeit des 2. Weltkrieges und ist auch auf Kurzwelle sehr aktiv. Hardy durfte die Station benutzen und war am 03.02.2018 im FOC-Marathon als LA/DL1VDL aktiv. Auch einige Mitglieder unseres OV konnten Hardy arbeiten.

 

Der zweite Teil des Vortrages beschäftigte sich mit dem Nordlicht, das in Tromsö häufig beobachtet werden kann, sich aber während Hardys Aufenthalt leider nicht zeigen wollte. Hardy erklärte ausführlich die Wechselwirkung von Sonnenwind und Erdmagnetfeld sowie die durch Ionisation und Rekombination hervorgerufenen farbigen Lichteffekte des Nordlichts. Natürlich wurden auch die Auswirkungen auf die Ausbreitungsbedingungen sowie die Vorhersagemöglichkeiten behandelt. Auch Themen wie die durch starken Sonnenwind eingetragenen Energiemengen, die auftretenden Ausgleichsströme, das Zustandekommen der verschiedenen Farben u.a. wurden dargestellt, so dass man einen Eindruck von der Komplexität des Geschehens bekam.

 

       
         

 

 

Wir freuen uns auf die Textfassung des Vortrages und werden sicher besonders den hobbyrelevanten Teil nochmals nacharbeiten.

 

Im September dieses Jahres wollen wir wieder einen Feldtag durchführen. Die Portabelgeräte sollen ja keinen Staub ansetzen. Christian hat uns nach dem Funken zu sich eingeladen und auch eine Führung durch seine Werkstatt versprochen. Dank an Christian für dieses Angebot!
Mehrere OMs sind an den Septemberwochenenden verhindert. Da die OMs, die den Stamm der Feldtagsmannschaft bilden, inzwischen "Berufsfunker" sind, haben wir uns schließlich auf die Wochentage 5.9.2018 oder 12.9.2018 geeinigt. Sollte der 5.9. ein Regentag sein, dann wäre der 12.9. der Ausweichtermin. Nun werden die Teilnahmemeldungen gesammelt, und beim nächsten OV-Abend wird die Planung verfeinert.

 

73

 

OVV Matthias, DD7NT

 

Fotos: DL1DXL

 

 

- Website S06 | REDAXO 4.3.1 | Webmaster DL9NL