SØ6
Ortsverband Dresden-Land
  • FUNKEN
  • WAS WIR SONST  MACHEN
  • ÜBEN
  •    EXPERIMENTIEREN
  •    BEWAHREN
  •    ERLEBEN
  • KONZENTRIEREN
  •    ENTWICKELN
  •    MESSEN
  •    NEUE WEGE SUCHEN
  •    ERKUNDEN
  •    VERSUCHEN
  •   FASZINIERT WERDEN
  •    GEMEINSAM ZIELE ERREICHEN
  •    KONSTRUIEREN
  • NATUR ERFAHREN
  •  SINNE ERWEITERN

Der Funkwetterbericht vom 03.07.2018, erstellt von Hartmut Büttig, DL1VDL

 

Rückblick: 26. Juni bis 2. Juli  2018

Trotz sehr geringer Sonnenaktivität war die Kurzwellenausbreitung besser als erwartet. Ab 27. Juni waren keine Sonnenflecken sichtbar. Der solare Flux fiel von 71 auf  68 Fluxeinheiten.  Nach dem 26. Juni war auch das geomagnetische Feld  sehr ruhig. Funkwege über den Nordpol in  den südpazifischen Raum sind  begünstigt, weil auf der südlichen Hemisphäre Winterbedingungen herrschen bei denen sich die D-Schicht nur sehr schwach ausbildet und weil die Reflexionspunkte auf Wasserflächen liegen. KH1/KH7Z war täglich morgens auf 20 Meter mit super Signalen zwischen S6 und S9 zu hören. Bis KH1 sind es von uns über 19.000 km über den kurzen Weg. Auch Richtung Japan war auf 20, 17 und 15 Meter nutzbar. Alle oberen Kurzwellenbänder waren durch Short-skip-Ausbreitung infolge der sporadischen E-Schicht an den meisten Tagen europaweit offen. Die ruhige Geomagnetik und fast keine Gewitter sorgten nachts  für störungsarme Bedingungen auf den unteren Bändern.

 

Vorhersage bis 9. Juli 2018

Wir müssen weiterhin mit sehr ruhigen solaren und geomagnetischen Bedingungen rechnen. Am Charakter der trotz inaktiver Sonne interessanten Ausbreitungsbedingungen wird sich zunächst nicht viel ändern, sofern die Gewittertätigkeit nicht zunimmt. Aus den Ionogrammen ist ersichtlich, dass die 3000 km MuF bereits kurz nach 04:00 UTC über 14 MHz steigt /1/. Spätabends 20:30 UTC liegt die 3000-er MuF noch bei 20 MHz. Wegen des ruhigen Magnetfeldes sind trotz relativ geringer Ionisationsdichte auch QRP DX-Signale gut aufnehmbar.

 

Es folgen nun die Orientierungszeiten für Gray-Line DX,

jeweils in UTC

 

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 19:34;

Melbourne/Ostaustralien 21:36; Perth/Westaustralien 23:17;

Singapur/Republik Singapur 23:02; Tokio/Japan 19:29;

Honolulu/Hawaii 15:53; Anchorage/Alaska 12:27;

Johannesburg/ Südafrika   04:55; San Francisco/Kalifornien

12:52; Stanley/Falklandinseln 12:04; Berlin/Deutschland.

 

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostküste 00:30; San

Francisco/Kalifornien: 03:35 ; Sao Paulo/Brasilien 20:32;

Stanley/Falklandinseln 19:58; Honolulu/Hawaii 05:17;

Anchorage/Alaska 07:33; Johannesburg/Südafrika 15:28;

Auckland/Neuseeland 05:15; Berlin/Deutschland 19:31,.

 

/1/ http://digisonda.ufa.cas.cz/welcome.html

 

 

 

- Website S06 | REDAXO 4.3.1 | Webmaster DL9NL