SØ6
Ortsverband Dresden-Land
  • FUNKEN
  • WAS WIR SONST  MACHEN
  • ÜBEN
  •    EXPERIMENTIEREN
  •    BEWAHREN
  •    ERLEBEN
  • KONZENTRIEREN
  •    ENTWICKELN
  •    MESSEN
  •    NEUE WEGE SUCHEN
  •    ERKUNDEN
  •    VERSUCHEN
  •   FASZINIERT WERDEN
  •    GEMEINSAM ZIELE ERREICHEN
  •    KONSTRUIEREN
  • NATUR ERFAHREN
  •  SINNE ERWEITERN

OV-Abend am 18.7.2018

 

Dieser Abend hatte zwei inhaltliche Schwerpunkte. Am 01.07. feiert man in Grimeton zum Gedenken an den Konstrukteur des dortigen Längstwellensenders Ernst Fredrik Werner Alexanderson den "Alexandertag". An diesem Tag wird der zum Weltkulturerbe gehörende Längstwellensender mit dem Rufzeichen SAQ in Betrieb gesetzt. Er sendet auf 17,2 kHz, was für viele Funkamateure und Hörer ein Anreiz ist, den Empfang auf dieser Frequenz zu versuchen. Der OV S01 hatte mit der Klubstation DF0SAX auf dem Wachberg ein schönes Event vorbereitet, an dem auch Andreas DG1AP, Peter DL6UU und Norbert DL4DSE aus unserem OV teilnahmen. Neben einigen Antennen , die für den Empfang geeignet waren, konnten auch zwei Streifenschreiber vorgeführt werden, die die Sendung auf dem Papierstreifen gut lesbar aufzeichneten. Sie wurden über einen Pegelmesser angesteuert. Andreas hatte seinen Eigenbau-SDR mcHF mitgebracht und verwendete als Antenne eine Ferritantenne, die ursprünglich für den DCF77-Empfang vorgesehen war. Peter hatte seine "Spanndraht"-Aktivloop mitgebracht, die auf der Betge-Schaltung beruht. Alle Teilnehmer konnten die drei Sendungen von SAQ empfangen. Das beste Ergebnis des Tages mit einer klaren rauschfreien Aufzeichnung erreichte Peter. Andreas und Peter berichteten in Bild und Wort von diesem Tag. Die Empfangsberichte sind bei SAQ angekommen und auf der Webseite alexander.n.se verzeichnet.

 

Der zweite Vortrag kam von Hardy DL1VDL, der mit XYL einige Tage in Wittenberg verbracht hatte und begeistert von der Vorbereitung und dem Ablauf der WRTC 2018 berichtete. Er und seine XYL hatten beim Empfang der Mannschaften und der Übergabe der Dokumente sowie bei der WRTC-Hotline mitgewirkt und dabei viele Freunde getroffen.

 

 

        

  

 

 

 

 

   Fotos: DL1DXL

 

 

 

 

     

 

Die Stadt Wittenberg und das Umland hatten sich als gute Gastgeber präsentiert. Nach den Feierlichkeiten zum Reformationsjubiläum war die Stadt für die WRTC sehr gut gerüstet. Die Vorbereitung, angefangen vom Einwerben der Finanzen, der Gewinnung von Helfern, die Klärung der Nutzung von Immobilien für den Stationsaufbau, der Aufbau einer IT-Infrastruktur und die Beschaffung der Zelte, Antennen usf., waren pünktlich abgeschlossen worden, so dass die Meisterschaft ohne Pannen startete. Das Funkwetter war auch nicht schlecht, so dass die Calls aus dem seltenen Y8-Block heiß umlagert waren. Einige internationale Besucher der WRTC nutzten die im Lutherhotel aufgebauten Stationen, um am Kontest teilzunehmen. Andere funkten via Internet remote über ihre Heimatstation mit den Wettkämpfern. Hardy konnte viele Bilder zeigen und übertrug die Begeisterung für das WRTC auf die Zuhörer.

 

Unser nächster OV-Abend wird am 19.9.2018 im "Forsthaus" Moritzburg stattfinden. Lothar hat zum Termin den Lageplan hinterlegt. Die Details zum Feldtag am 5.9. werden wir per E-Mail vereinbaren.

 

73

Matthias DD7NT, OVV

- Website S06 | REDAXO 4.3.1 | Webmaster DL9NL