SØ6
Ortsverband Dresden-Land
  • FUNKEN
  • WAS WIR SONST  MACHEN
  • ÜBEN
  •    EXPERIMENTIEREN
  •    BEWAHREN
  •    ERLEBEN
  • KONZENTRIEREN
  •    ENTWICKELN
  •    MESSEN
  •    NEUE WEGE SUCHEN
  •    ERKUNDEN
  •    VERSUCHEN
  •   FASZINIERT WERDEN
  •    GEMEINSAM ZIELE ERREICHEN
  •    KONSTRUIEREN
  • NATUR ERFAHREN
  •  SINNE ERWEITERN

Der Funkwetterbericht vom  8.Januar 2019, erstellt von Hartmut Büttig, DL1VDL

 

Rückblick  2.  bis 8. Januar 2019

Bei Fluxwerten von knapp über 71 Fluxeinheiten zeigte uns die Region 2732 mit einem C- und mehreren B-Flares am 6. Januar  etwas Aktivität bevor sie über den westlichen Sonnenrand verschwand. Das geomagnetische Feld war zwischen dem 1.Januar mittags bis zum Morgen des 4.Januar sehr ruhig mit k-Werten von Null oder Eins. Dann  stieg die Feldstärke kontinuierlich von 6 auf 13 Nanotesla. Intensiver Sonnenwind drückte auf die Ionosphäre. Am 5.Januar um 2 Uhr UTC wechselte die Z-Komponente auf minus 9 Nanotesla und ein etwa 6-stündiger Magnetsturm begann. Seitdem ist das Erdmagnetfeld leicht gestört, die k-Werte liegen zwischen 2 und 3. Die Kurzwellenausbreitung auf den Bändern zwischen 160 und 40 Meter war gut, 30 Meter bescherte einige laute DX-Signale. Das 20-Meterband war auf den Taglinien offen, vormittags nach Fernost, am frühen Nachmittag nach Nord- und Mittelamerika. 17 und 15 Meter öffneten in südliche Richtungen, aber instabil.  Der Meteorstrom der Quadrantiden am 3. und 4.Januar lockte die VHF-Freunde.

 

Vorhersage bis 15.Januar 2019

Die Sonne bleibt sehr ruhig und vorerst fleckenlos. Deshalb fallen die Fluxwerte wieder etwas unter 70 s.f.u. Das geomagnetische Feld beruhigt sich weiter. Die DX-Bedingungen auf 160 und 80 Meter sind bei sehr ruhigem Magnetfeld gut bis sehr gut. Ein Blick auf eine Greyline-Map zeigt beispielsweise, dass jetzt im Januar gute Chancen bestehen, KH6 oder die US-Westküste auf den Lowbands zu arbeiten.

 

Es folgen nun die  Orientierungszeiten für Gray-Line DX, jeweils in UTC:

 

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 17:11;

Melbourne/Ostaustralien 19:08; Perth/Westaustralien 21:20;

Singapur/Republik Singapur 23:10; Tokio/Japan 21:51

Honolulu/Hawaii 17:10; Anchorage/Alaska 19:03;

Johannesburg/ Südafrika 03:24; San Francisco/Kalifornien

15:25; Stanley/Falklandinseln 07:53; Berlin/Deutschland: 07:14.

 

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostküste 21:46; San

Francisco/Kalifornien: 01:09; Sao Paulo/Brasilien 21:58;

Stanley/Falklandinseln 00:15; Honolulu/Hawaii 04:06;

Anchorage/Alaska 01:05; Johannesburg/Südafrika 17:05;

Auckland/Neuseeland 07:43 Berlin/Deutschland 15:12.

 

 

- Website S06 | REDAXO 4.3.1 | Webmaster DL9NL