ISS sendet Bilder im 2m- Band

ISS sendet Bilder im 2m- Band

Von Andreas, DG1AP. Veröffentlich 24.4.2019

Dieser Beitrag zeigt, mit welch geringen Aufwand man Bilder von der ISS empfangen kann!

Der „Funkamateur“ berichtete auf seiner Home Page unter „Aktuelles“, dass an den Wochenenden vom 8.- 10.02.2019 und 15.- 17.02.2019 die Raumstation ISS auf 145,800 Mhz Bilder in FM sendet. Aussendungen fanden auch am 11.- 14.04.2019 statt. Weitere Termine werden sicherlich folgen. Der Empfang sollte mit einem 2m-Handfunkgerät und einer Gummi-Wendelantenne möglich sein.

Links zu den Überflugdaten: https://www.heavens-above.com

oder zur ARISS Bildergalerie: https://www.spaceflightsoftware.com/ARISS_SSTV/index.php

Auf dieser ARISS-Seite kann man seine Bilder hochladen und das ARISS SSTV Award beantragen.

Das muss ich doch auch mal versuchen !
Die Ausrüstung bestand in einem 144/28 Mhz-
Konverter mit nachgeschaltetem SDR-Empfänger.
Am 9.02.2019 habe ich mit Decodiersoftware HDSDR das Signal
als wav-File gespeichert.
Eine Decodierung des wav-Files mit MMSSTV ergab
nur ein verrauschtes Bild. Warum?
Wie sich später herausstellte, war die Ursache
ein defekter ERA-3 im Konvertereingang.

Erfolgreicher waren Wolfgang, DL4WO und Peter, DL6UU:

Sie verwendeten 2m Handfunkgeräte chinesischer Herkunft und die Decodier-App Robot 32 auf dem Smartphone. Das Signal wurde rein akustisch vom Lautsprecher der Handfunke zum Mikrofon des Handy übertragen.

Wolfgang DL4WO mit
seiner Technik
Wolfgangs Diplom !

Am 15.-17.02.2019 konnte Peter, DL6UU mit seiner Ausrüstung diese sehenswerten Bilder empfangen.

Gratulation Peter !

Vom 11.4. bis zum 14.04.2019 konnte Matthias, DD7NT diese Bilder aufzeichnen. Matthias schrieb: Danke für den Tipp Handfunke + Handy. Hab es mal versucht. Die Ergebnisse waren je nach Antenne, Fluglage und Störungen durch vorüberfahrende schlecht entstörte KFZ unterschiedlich. Am besten ging es mit der ISS im Abflug Richtung Südost mit der kleinen Bergfunk-Yagi.

Schreibe einen Kommentar