mcHF SDR DL9NL

mcHF – ein QRP-SDR-Eigenbauprojekt 

Von Andreas DG1AP und Christian, DL9NL

Andreas, DG1AP und Christian, DL 9NL hatten sich fast zeitgleich und unabhängig voneinander Ende 2016 den Bausatz von MØNKA (Platinenversion 0.5) bestellt.

Nach Überwindung einiger Schwierigkeiten ist der Aufbau der Zwillinge inzwischen recht weit fortgeschritten. Die Empfangseigen-schaften sind sehr gut, im Sendezweig gibt noch etwas zu tun.

Themen

  • Mechanik: Gehäuse, Füße etc.
  • Tiefpassfilter: Modifikationen und Messergebnisse
  • Spannungsversorgung: weniger Wärme, besserer Wirkungsgrad
  • Steckverbinder: Wenn es eng wird, Steckverbinder aus Stiftleisten
  • T/R-Antennenumschaltung: Störenfriede Pin-Diode
  • Messwerte: Gesammelte Anhaltspunkte

Der mcHF von –> DG1AP

Neuigkeiten vom 9.8.2017  

mcHF – mechanische Details

Frontplatte

Das Projekt mcHF wurde mit der Anfertigung der Frontplatte begonnen, da eine kritische Lagebeziehung zwischen den Bedienelementen der UI-Platine, der Aufbauhöhe des TFT-Displays und der Rückseite der Frontplatte besteht, die nicht viel Spielraum lässt.

Die Bohrungen für die 17 Drucktaster und 4 Drehencoder müssen exakt mit der Position der Bedienelemente auf der Platine übereinstimmen – ebenso das Fenster in der Frontplatte mit der relevanten Darstellungsfläche des Displays. Die beiden LEDs wurden in die freie Fläche nach links verlegt – nur aus Designgründen.

Die Frontplatte wurde mit einem Vektor-Zeichenprogramm gestaltet. Dazu wurden die Positionen der Bauelemente von der Platine übertragen und mit Angaben anderer mcHF- Erbauer im Internet verglichen. Die Zeichnung dient sowohl als Bohrplan als auch später zur Frontplattenbeschriftung. Bei der Ver. 1 war der Auschnitt für die aktive Displayfläche zu groß.

weiterlesen…

Schreibe einen Kommentar