Mein WP

  • Beitrags-Kategorie:S06 intern / Wordpress
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Beitrag zuletzt geändert am:30. März 2022

Mein WP

Von Matthias. Werde versuchen, diesen Beitrag immer meinem eigenen Erkenntnisstand anzupassen

Bevor man seinen ersten Beitrag schreibt, tut man nichts falsches, wenn man für sich selbst zum Üben und Probieren einen Testbeitrag anlegt. Da wird bei einer Fehlhandlung nichts Wertvolles zerstört und man kann in aller Ruhe Neues probieren. Meiner heißt ‚Try and Error‘ und hat mir schon viel geholfen.

Wer mit WP beginnt, wird in Sachen visuelle Programmierung eines Beitrags eine herbe Enttäuschung erleben – So erging es mir. Die visuelle Programmierung steckt noch sehr in den Kinderschuhen. Beim Stöbern im deutschen WP-Forum WPDE.org Forum ist mir klar geworden, das man sehr auf den CSS-Befehlssatz setzt. Wer mit CSS noch nicht gearbeitet hat, den sei die (leider) englische Webseite CSS Tutorial (w3schools.com) empfohlen. Bin dort schon fündig geworden, allerdings nutze ich nur ein Staubkörnchen von einem großen Sandhaufen.

Schon der Webbrowser, der benutzt wird, kann für Frust sorgen. Vor allem dann, wenn die Optik im Editor stimmt und in der Vorschau nicht mehr !! Habe früher ‚Firefox‘ benutzt und Lehrgeld bezahlt in Form von Zeit. Auf einem Tipp hin von Gerd, DO1FEH bin ich zu ‚Edge‘ gewechselt und habe da noch keine Ungereimtheiten festgestellt.

Bestimmte Dinge lassen sich mit dem visuellen WP-Editor schlecht oder nicht programmieren, so z.B. das unterstreichen von Text. Oder auch das hinzufügen eines Linknamens, wenn man nicht die ellenlange und skryptische URL-Adresse im Beitrag haben möchte. In diesem Fall gibt man besser in das Blockauswahlfeld den Begriff ‚classic‘ ein und wählt den Classic-Editor, der rein textbasiert ist und keinen CSS-Befehlssatz zur Auswahl hat.

WP organisiert alles und jedes in Blöcken. Wenn man bei einem neuen Block auf das ‚+‘-Symbol drückt, erhält man eine sehr kleine Auswahlliste der zuletzt verwendeten Blocktypen. Man kann sich alle Blocktypen anzeigen lassen oder in das Schriftfeld z.B. ‚tren‘ schreiben, so erhält man alle Typen von Trennzeichen oder wenn man ‚wieder‘ eintippt, alle wiederverwendbaren Blöcke, die man selbst oder ein anderer kreiert hat.

In der rechten, senkrechten Bearbeitungsleiste erscheinen beim Klick auf das Zahnradsymbol die Settings, getrennt nach Block (den jeweiligem, wo der Cursor steht) oder (Gesamt)-Beitrag. Unter ‚Block‘-Settings gibt es den Pfeil ‚Custom CSS‘. Das erste Wort heißt immer ’selector‘ und sollte man auch so lassen.

Den Text kann kann man in der obersten Zeile einrücken und in Blocksatz ( linker und rechter Rand sind bündig, aber variabler Wortabstand) formatiert. Der Befehlssatz lautet so:

selector {
text-align: justify; // Blocksatz, Smikolon nur erforderlich wenn noch ein Befehl folgt
text-indent: 20px // Texteinrückung 20 Pixel
}

Es gibt viele ‚text-…‘-Befehle, kann man auf der CSS-Lehrgangsseite nachlesen.

Unter dem Häkchen ‚Typografie ->Farbe‘ wird die Textvorder- und -hintergrundfarbe eingestellt, bei ‚individuelle Farbe‘ kann man sich die Farben aus der Farbskala oder durch die Eingabe eines ‚#‘-6-stelligen Zahlencodes aus wählen. Das grau der Überschrift ist ‚#465058‘.

En helles Bild auf hellen Hintergrund ist immer schlecht. Mit diesem Befehlssatz erhält das Bild einen Rahmen und wird in der Höhe verschoben.

selector img{
border: 1px solid black; // 1PX dick, Rahmen durchgehend und schwarz
margin-top: -12px // Einrückung oben: 12 Pixel nach oben
}

Ich hatte auch keinerlei WP-Erfahrung und Christian und Gerd haben als Hotline viel (Telefon)-Zeit investiert, wenn ich, mal wieder, nicht weiterwusste. Die CSS-Tipps und URL zum Nachschlagen sind von Christian.

Meine Telefonnummer steht in der Mitgliederliste und ich bin auch per Whats-App erreichbar. Wenn jemand Hilfe braucht, um Beiträge zu optisch aufzubereiten, kann er mich gern kontaktieren. Wenn ich in der Lage bin zu helfen, mach ich das sehr gern. Die Hauptsache ist, es schreiben möglichst viele OV-Mitglieder Beiträge.

73 Matthias , DL3VCO

Schreibe einen Kommentar