OV-Abend 22.6.2022

Bericht vom OV-Abend am 22.6.2022

von Lothar, DL1DXL

Trotz des herrlichen Sommerwetters konnten wir an diesen OV-Abend 18 Teilnehmer zählen. Als Gast begrüßten wir OM Sören, DO1KOE, vom OV SØ1, der den Teilnehmern am Bergwettbewerb bekannt ist.

Matthias, DD7NT und OVV, überraschte uns mit einem Vortrag etwas anderer Art, den er mit „Station aufgeräumt und optimiert“ betitelte. Mit den Jahren war die Zahl der Geräte im Shack gewachsen, die Verkabelung wurde unübersichtlicher und es war umständlich, Kopfhörer und Morsetasten mit den jeweiligen Transceivern zu verbinden, die man aktuell benutzt. Sicher ist Matthias nicht der Einzige mit solchen Problemen. Im Laufe eines Jahres entstand eine Konzeption, alle Komponenten optimal zu verbinden, so dass ein schneller Bandwechsel (z. B. von KW auf UHF) ohne umständliches Umstecken möglich ist.

Wesentliche Komponenten sind: TS-890S, IC-9700, ACOM-1000, versch. QRP-Geräte, mehrere Morsetasten, 3 Kopfhörer und verschiedene Antennen.

Herzstück ist das Steuerprogramm. Die Entscheidung fiel zugunsten von DXLab, einer kostenlosen Software zum Steuern und zum Loggen. Auch die Rotorsteuerung wird mit abgedeckt. Erforderliche Interfaces wurden im Eigenbau erstellt. Aus Zeitgründen benutzt Matthias Lochrasterplatten und CuL 0,2 zur Verdrahtung der Bauelemente. Der serielle Datenfluss erfolgt über RS-232 und RS-485.

Die Koax-Relais am Fußpunkt der Antennen werden mit Reed-Relais geschaltet.

Sogar die Paddle-Tasten werden elektronisch mittels eines Zeitregimes entprellt.

Der gesamte Aufbau enthält viele automatische Abläufe. Über eine spezielle Analyse-Buchse kann die Funktionsfähigkeit der einzelnen Antennen geprüft werden.

Mit dieser optimierten Ausstattung ist das Funken viel effektiver geworden. Nach der ersten Clustermeldung ist man schon mal der Erste „vor Ort“, bevor die big guns zuschlagen.

Der umfangreicher Beitrag „Zentralsteuerung für die Funkstation“ von Matthias beinhaltet eine detaillierte Beschreibung der Hard- und Softwarekomponenten.

Schreibe einen Kommentar